Kiesner.org

-             +

Aktualisiert am
12.03.2018 um 12:06 Uhr
Version: 03.2018 - 72 KB


 

Nicht alle Funktionen auf dieser Webseite werden auf allen Geräten unterstützt.


Der Beitrag enthält Werbebeiträge
Werbung im Sinne Telemediengesetz (TMG).
 mehr... 

 

Heiztechnik


Heizwärme


Heizungssystem


ENERGIESPARREGLER


Heizung




Der Winter muss nicht teuer sein. Finden Sie heraus, wie Sie richtig lüften und heizen

Mit der Auswahl der passenden Heiztechnik, z.B. ENERGIESPARREGLER [Anzeige / Infoadresse 1] sparen private Haushalte Energie: Bis zu 75 Prozent des gesamten Energiebedarfs entfallen allein auf die Heizung.

Die Aufbereitung von Warmwasser kann noch einmal bis zu 20 Prozent ausmachen. Also werden insgesamt bis zu 95 Prozent der Energie eines Haushalts für Heizung und Warmwasser verbraucht.

Mit einer Modernisierung wird der Winter bezahlbar

Das Konzept ist einfach und bequem.
Beheizte Räume sollen zum Wohlfühlen sein. Alles eine Einstellungssache mit ENERGIESPARREGLER [Anzeige / Infoadresse 2]. Neben der Luftfeuchte entscheidet vor allem die Oberflächentemperatur von

- Wänden,
- Decken und
- Fenster,

ob man sich in einem Raum behaglich fühlt. Denn auch in einem warmen Raum empfindet man beispielsweise vor einer kalten Fensterfläche eine unangenehme "Kälte". Zu hohe Raumtemperaturen sind keinesfalls zu empfehlen. Zum einen steigern sie das Risiko für Krankheiten, zum anderen belasten sie die Haushaltskasse, denn jedes Grad weniger spart etwa sechs Prozent an Heizkosten. Je höher die Luftfeuchtigkeit und Wärme, desto unbehaglicher empfindet der Mensch das Raumklima.

Richtwert: Innerhalb von drei Minuten ist die Raumluft eines normalen Zimmers (rund 15 m²) komplett ausgetauscht. Übrigens: Die Heizwärme ist überwiegend in den Wänden gespeichert und bleibt durch das Stoßlüften weitgehend erhalten. Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt je nach Raumnutzung

zwischen 40 und 45 Prozent
bei einer Raumlufttemperatur von 19 bis 21 °C.

Schließen Sie die Türen von Räumen, damit sich die Feuchtigkeit nicht in der Wohnung verteilt.

Außerdem Wärme sichern: Räume nicht länger als eine Stunde unter 16 °C auskühlen lassen. Das Wiederaufheizen ausgekühlter Raumwände ist sehr zeit- und energieintensiv.

  WEITERLESEN...       

-             +

 

 

Entlüften Sie Ihre Heizkörper

in regelmäßigen Abständen. Am besten, bevor die Heizperiode startet, und überprüfen Sie diese in der Heizperiode einmal im Monat.

Nehmen Sie den Entlüftungsschlüssel, stecken ihn in das passende Ventil an der oberen Seite des Heizkörpers und drehen Sie ihn vorsichtig und langsam gegen den Uhrzeigersinn. Nicht vergessen: Gefäß und Lappen griffbereit halten. Nach etwa einer viertel bis halben Drehung sollten Sie ein leises Zischen hören, wenn sich Luft in der Heizung befinden. Diese Luft entweicht nun. Drehen Sie jetzt das Ventil nicht weiter, sondern warten Sie, bis die Luft ausströmt und in der Folge ein konstanter Wasserstrahl aus der Öffnung fließt, den Sie mit Ihrem Gefäß auffangen können.

Dann schließen Sie das Ventil langsam wieder. Fertig. Der Heizkörper ist entlüftet. Wiederholen Sie nun den Vorgang an allen Heizkörpern in Ihrer Wohnung bzw. in Ihrem Haus. Übrigens: Sollte keine Luft entweichen, sondern beim Öffnen des Ventils direkt Wasser aus dem Heizkörper fließen, war sehr wahrscheinlich keine Luft im System.

Damit ein Heizkörper seine volle Heizwirkung entfalten kann,

sollte er frei gehalten werden. Möchten Sie dennoch Möbel oder Vorhänge vor der Heizung platzieren, so achten Sie auf einen Abstand zur Heizung von mindestens 60 Zentimeter (vorne, oben, seitlich). Das gewährleistet ein Mindestmaß an nötiger Wärmezirkulation.

Welche Heiztechnik die richtige ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Das hängt von vielen Faktoren ab: Angefangen beim energetischen Zustand des Gebäudes über den individuellen Wärmebedarf.

  WEITERLESEN... 

-             +


Tagesmeldungen - tägliche Tipps...  
  mehr... 

Alle Meldungen...  
  mehr... 




Die Heizung soll ihren Zweck erfüllen

und dabei so wenig Leistung wie möglich benötigen. Die Vorlauftemperatur der Heizungsanlage sollte niedrig sein (ca. 45° C, dann ist sie besonders wirtschaftlich) hängt aber maßgeblich von den Außentemperaturen ab. Wenn ein Raum im Winter viel Wärme über die Wände und/oder Fenster verliert, muss der Heizkessel auf voller Leistung arbeiten, um die Temperatur auf einem behaglichen Niveau zu halten. Diese Leistung wird Heizlast genannt. Pauschal lässt sich sagen: Ein Raum, der schnell auskühlt, hat eine hohe Heizlast.

Heizkörper

Hier gilt: größer ist besser. Große Heizflächen zahlen sich aus, da diese bei niedrigen Wasser-Temperaturen höhere Leistungszahlen erreichen.

Ein Heizungssystem gliedert sich in 3 Bereiche: Energieerzeugung (Kessel), Energie-Verteilung (Rohrsystem), Energieabnahme (Heizkörper).

Der eigentliche Energieverbrauch findet in den Heizkörpern statt.

Ein ungewöhnlich hoher Verbrauch kann ein Hinweis darauf sein, dass etwas nicht in Ordnung ist. Dabei muss nicht einmal ein Defekt vorliegen. Häufig arbeitet die Heizungsventile (Thermostatventile mit Flüßigkeit) für die Raumwärme einfach nicht optimal. Ist der Wasserdruck zu niedrig, wird nicht mehr genügend Wärme in die Wohnräume geleitet.

Thermostatventile benötigen einen konstanten Wasserdruck. Nötig ist das, weil warmes Wasser sich ausdehnt und kaltes Wasser nur wenig Druck hat.

Nach ein paar Jahren im Einsatz zeigen sich Abnutzungserscheinungen. Das lässt sich kaum verhindern, denn Heizungswasser enthält Luft. Etwa 2.000 Stunden pro Jahr ist eine Heizung im Einsatz – insbesondere während der

Heizperiode von Oktober bis April = 7 Monate.

 

  WEITERLESEN... 

-             +


Meine App ist erhältlich für viele Android-Smartphones sowie für das Apple iPhone und den iPod touch.
Hier kann man downloaden:

 Google Play     Apple Appstore



Nicht zu warm und nicht zu kalt:

Herrscht in jedem Raum die optimale Temperatur (mit programmierbaren Heizkörperregler), beugen Sie Schimmel vor und senken Ihre Energiekosten.


Richtwert:

Arbeitszimmer 18 °C //
bei Verlassen der Wohnung / Haus Arbeitszimmer 17 °C

Schlafzimmer 17 °C //
ca. 1 Std. vor der Nutzung 20 °C

Badezimmer 19 °C //
ca. 2 Std. vor der Nutzung 23 °C

Dusche 17 °C //
ca. 2 Std. vor der Nutzung 20 °C

Wohnzimmer 21 °C //
bei Verlassen der Wohnung / Haus Wohnzimmer 17 °C

Kinderzimmer 22 °C //
bei Verlassen der Wohnung / Haus Kinderzimmer 18 °C

Esszimmer 21 °C //
bei Verlassen der Wohnung / Haus Esszimmer 17 °C

Küche 19 °C //
bei Verlassen der Wohnung / Haus Küche 17 °C

Flur 17 °C

Gäste-WC 19 °C //
bei Verlassen der Wohnung / Haus Gäste-WC 17 °C

Nachtschaltung 17 °C bis ca. 1,5 Std. vor dem Tages-Start.



 

Bringen Sie Ihre Räume nur dann auf die Wunschtemperatur, wenn Sie sie auch nutzen wollen.

Nutzen Sie die Möglichkeiten moderner, preiswerter Technik, um komfortabel, sicher und energiesparend zu wohnen.

Energiesparregler (programmierbare Heizkörperregler) wird (vereinfacht gesagt) die Zeit berücksichtigt, wie lange das Aufheizen bis zur gewünschten Temperatur gedauert hat. Diese Zeit wird automatisch gespeichert. Außerdem wird beim Erreichen der Solltemperatur (beim Energiesparregler) das Heizungsventil nicht sofort geschlossen, sondern bleibt so weit geöffnet, dass die Raumtemperatur nicht absinkt sondern gehalten wird.
Bei einem einfachen Heizungsregler (P-Regler) wird lediglich die Temperatur gemessen und das Ventil bei erreichen der Solltemperatur geschlossen.

Je höher der Verbrauch eines Objektes liegt umso mehr lohnt es sich, nachzudenken.

  WEITERLESEN... 

-             +



ENERGIESPARREGLER

programmierbaren Heizkörperregler (Thermostatventil)

mit 7 Schaltpunkte pro Tag gibt es für ca. 12,00 EUR.
Diese 12,00 EUR werden Sie bestimmt in der ersten Heizperiode einsparen.

Mit dem elektronischen Thermostatkopf wird die Raumtemperatur zeitgesteuert reguliert. Durch vorprogrammierte oder individuelle Heiz- und Absenkphasen kann die gewünschte Temperatur komfortabel eingestellt werden. Das Gerät bewegt ein Ventil, um den Wärmezustrom am Heizkörper zu steuern. Eine zusätzliche Boost-Funktion ermöglicht ein schnelles, kurzzeitiges Aufheizen des Heizkörpers durch Öffnung des Ventils für 5 Minuten. Dadurch wird sofort ein angenehmes Wärmegefühl im Raum erreicht.

Mit dem elektronischen Thermostatkopf ermöglichen Sie eine effiziente Heizungsregelung. [Anzeige / Infoadresse 3]

 

Energiesparregler für Heizkörper mit Bluetoothsteuerung per App
oder manuell mit den Bedientasten gibt es für ca. 20,00 EUR. Durch vorprogrammierte oder individuelle Heiz- und Absenkphasen kann die gewünschte Temperatur komfortabel eingestellt werden. Für die Zeit während Ihrer Abwesenheit können Sie eine frei wählbare Temperatur (z.B. 17,0°C) bestimmen. 8 Schaltzeiten pro Tag. [Anzeige / Infoadresse 2]

  WEITERLESEN... 

-             +


Tarifvergleich - alle Netze - für mobiles Surfen. Prepaid und Laufzeitvertrag


  mehr...


Intelligente und untereinander vernetzte Energiespar-Regler für Heizkörper

ermöglichen es Ihnen, Ihre Wohnung oder Ihr Haus ständig im Blick zu behalten, und geben Sicherheit zum sparen.

Heizungssteuerungen für einen Internetanschluss, Funk-Heizungssteuerungen (LAN Gateway), gibt es

für ca. 45,00 EUR.
[Anzeige / Infoadresse 5]

 

  WEITERLESEN... 


Ratgeber rund um Netze & Tarife - täglich neu

   mehr... 






Installation Home Zentrale Heizsystem

Mila bietet kompetente Problemlösungen schnell, effizient und unkompliziert vor Ort. Zum Beispiel: Zentrale anschließen und in Betrieb nehmen, mobile Anwendung auf einem Endgerät installieren, Konfiguration benutzerspezifischer Szenarien (max. 3), Einführung in die Bedienung, aber keine Umbaumaßnahmen.

Ab ca. 55,00 EUR, der endgültige Preis kann zwischen dem Profi und Ihnen verhandelt werden. Nicht vergessen: Sie gewinnen mit einem Profi einen persönlichen Ansprechpartner, der ihnen bei Problemen und Fragen helfen kann.
[Anzeige / Infoadresse 6] - : - [Anzeige / Infoadresse 7]

Für Heizkörperthermostatwechsel (Umbaumaßnahme) brauchen Sie weder Techniker noch Sanitärkenntnisse.

Wandthermostat (Raumthermostat)

sollte eine optimale platzierung finden, an einer Innenwand, ungefähr 1,5 Meter über dem Boden. Durch die ständige Änderung der Temperatur an Ihren Raumthermostaten sparen Sie weder Energie noch Geld. Stellen Sie Ihre Raumthermostate einmalig ein und überlassen Sie ihnen anschließend die Regelung der Raumtemperatur durch die vernetzte Energiespar-Regler (Funk-Heizkörperthermostate).

Ein Set bestehend aus Heizungssteuerungen für einen Internetanschluss, Heizkörperthermostat und Wandthermostat gibt es für

ca. 103,00 EUR

Weitere Funk-Heizkörperthermostate, mit leisem Motorlauf, gibt es für ca. 20,00 EUR / Stück.

Mit diesem Set steuern Sie Ihre Heizung über das Internet oder von überall mittels Smartphone-Apps. Das Wandthermostat fungiert als eine Art zentrale Fernbedienung für bis zu 8 Heizkörperthermostate und 8 Fernsterkontakte in einem Raum. Heizungssteuerung über Internet, von überall und mobil per Smartphone steuerbar für ca. 10 Räume. Wechsel zwischen Automatik- und Manuell-Betrieb möglich.

Raumthermostat
als zentrale Regelung mehrerer Heizkörperthermostate und Feuchtigkeitssensor schützt Räume vor Schimmel. Die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Zuhause sollte nicht mehr als 40 bis 45 Prozent betragen. Denn das Aufheizen von feuchter Luft verbraucht im Gegensatz zum Erwärmen trockener Luft, deutlich mehr Energie.

Die Temperatur wird am Raumthermostat gemessen, deshalb kann es woanders im Raum kälter oder wärmer sein. Um dies anzugleichen, sollte es ein Temperatur-Offset am Raumthermostat geben, bzw. eingestellt werden können.
Werden z. B. 21 °C anstatt eingestellter 19,5 °C gemessen, ist ein Offset von -1,5 °C einzustellen.

 

Heizkörperthermostatsteuerung – auf Wunsch auch von unterwegs

Heizkörperthermostat, das die Raumtemperatur nach Bedarf steuert.

Bedienbar auf Wunsch von unterwegs, Ihr persönlicher Temperaturassistent. Via App über Smartphone, Tablet oder PC (IT-System). Voraussetzung für die Vernetzung ist die Home Zentrale für ca. 45,00 EUR. (Nutzung ca. 15 EUR/Jahr inkl. Software-Updates).

Lesen Sie die

- Nutzungsbedingungen
- Software-Lizenbedingungen
- Datenschutzbedingungen
- Sicherheitsbedingungen
- Weitergabebedingungen
- Allgemeinebebedingungen

vom Hersteller der Zentrale.

Aus technischen Gründen ist die maximale Anzahl von Geräten und nutzbaren Szenarien im System beschränkt. Prüfen Sie das vor dem Kauf.

Die Empfehlung lautet

Wer für jede kleine Änderung immer eine Fachkraft holen muss wird schnell unzufrieden und von hohen Kosten überrascht.

Nicht in zu teure Techniken investieren sondern Techniken auszuwählen, die weiterentwickelt werden bzw. die sich in 10 oder 15 Jahren auswechseln oder ergänzen lassen. [Anzeige / Infoadresse 4]

Weiterhin lautet die Empfehlung, Techniken zu wählen, die sich vom Bewohner selbst programmieren und den veränderten Wünschen anpassen lassen: Da, wo heute das Kinderzimmer ist, wird sich vielleicht in 20 Jahren das Krankenzimmer oder ein Büro befinden!

Spar-Taster

bringt bei Verlassen Ihres Zuhauses alle Räume auf Absenktemperatur. Zum Beispiel 17,0°C. Ein Spar-Taster funktioniert mit Batterien und kann daher an jeder beliebigen Stelle angebracht werden. Zum Beispiel an der Haustüre.

Maximale Energieeinsparung erzielen Sie bei einer Spartemperatur (z.B. 17,5°C), die 4°C unter der Komforttemperatur (z.B. 21,5°C) liegt.
[Anzeige / Infoadresse 8]

Beim Betreten werden auf Tastendruck (Spar-Taster) alle Heizkörperthermostate entsprechend der individuell eingestellten Programme, auf Komforttemperatur, hochgefahren.

Abwesenheitsmodus

Er mindert die Raumtemperatur im ganzen Haus für einen Zeitraum zwischen 1 und 99 Tagen auf 16,5°C. Nach dem Zeitraum kehrt die Heizung zum normalen Zeitprogramm zurück.




 Infoadresse zum Beitrag 

- Verwendete Quellen:

- Anzeige / Infoadresse 1
- bei bauhaus.info

- Externer Link
- https://www.bauhaus.info/suche/produkte?text=22839767

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 2
- bei bauhaus.info

- Externer Link
- https://www.bauhaus.info/thermostatkoepfe-heizkoerperventile/energiesparregler-comet-blue/p/23557433

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 3
- bei alternate.de

- Externer Link
- https://www.alternate.de/html/themeworld.html?docId=20387&lk=5304

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 4
- bei homeandsmart.de

- Externer Link
- https://www.homeandsmart.de/

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 5
- bei conrad.de

- Externer Link
- https://www.conrad.de/de/funk-heizungssteuerungen-c1485208.html

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 6
- bei mila.com

- Externer Link
- https://www2.mila.com/mila/de/de/

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 7
- bei mila.com

- Externer Link
- https://www.mila.com/friend

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 8
- bei amazon.de

- Externer Link
- https://www.amazon.de/Max-99011-MAX-Taster-99011A0/dp/B004W1PTNG/ref=pd_cp_60_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=5XSDWP31VKCKG06KDZ1S

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 9
- bei contronics.de

- Externer Link
- https://www.contronics.de/hausautomation/steuerung-ueber-smartphone.html

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 10
- bei contronics.de

- Externer Link
- https://www.contronics.de/

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 11
- bei https://www.elv.de

- Externer Link
- https://www.elv.de/max-starterset-raumloesung-mit-wandthermostat-und-heizkoerperthermostat-basic.html/marke/377

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...

Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten
Mit diesem Starterset erhöhen Sie ohne großen Installationsaufwand den Bedienkomfort Ihrer Heizung in einem Raum und sparen Heizkosten. Die Installation ist schnell erledigt, kein Spezialwerkzeug oder ein PC erforderlich. Bis zu 7 Heizphasen einfach einstellbar. Jederzeit manuelle Steuerung möglich. Boost-Funktion für schnelles Aufheizen des Raums.


Förderanträge müssen vor Maßnahmenbeginn gestellt und genehmigt werden!
- Infoadresse 12 | Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
- bei http://www.bafa.de

- Externer Link
- http://www.bafa.de/DE/Home/home_node.html

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 13
- bei https://www.bauhaus.info

- Externer Link
- https://www.bauhaus.info/thermostatkoepfe-heizkoerperventile/c/10000453

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 14
- bei https://www.innogy.com

- Externer Link
- https://www.innogy.com/web/cms/de/3759188/home/

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


- Anzeige / Infoadresse 15
- bei http://www.eq-3.de/

- Externer Link
- http://www.eq-3.de/loesungen/smart-home-nachruesten.html

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...


-             +



Bevor Sie Geld investieren,

lesen Sie die Kundenbewertungen zum Produkt. Einfach mal ein ganzes Wochenende googlen. Und wer leistet den Support für das System? Kann die Home Zentrale Heizsystem im Heimnetzwerk ohne Nutzung eines Portals genutzt werden? Das ist wichtig, wenn der Hersteller nicht mehr kann. Keinen Sinn macht es, wenn der WEB-Server von heute auf morgen abgeschaltet wird. Nicht mehr erreichbar!

- Heizungssteuerung per Funk | Ungefähr 126.000 Ergebnisse
- bei google.de

- Externer Link
- https://www.google.de/search?q=funk-heizungssteuerung

- (abgerufen am 12. März 2018)

 mehr...

 

  WEITERLESEN... 




Wer sich mit dem Thema Smart Home befasst,

muss nicht gleich das ganze Haus/Wohnung automatisieren, sondern kann mit einzelnen Bereichen oder Lösungen beginnen.

Die Heizung ist gemessen am Energieverbrauch unser wesentlichster Energieverbraucher.



Die Verbräuche ältere Gebäude erreichen leicht über 200 KwH je qm. Die Kosten für Öl und Erdgas liegen bei ca. 6 Cent je KwH (Winter 2017/2018).

Der Jahresverbrauch bei 180 qm Heizfläche kommt leicht

  • über 36 000 KwH für 180 EUR pro Monat.

  • Der Jahresverbrauch bei 50 qm Heizfläche, in einer Wohnung, kommt leicht über 10 000 KwH für 50 EUR pro Monat, wenn die Heizung 2 000 Std. im Winter (7 Monate) läuft.

Mit einer angepassten Raumbeheizung, mit ENERGIESPARREGLER [Anzeige / Infoadresse 1] ist es möglich, die Kosten zu senken von 50 EUR auf unter 40 EUR pro Monat.

  • Das sind 20 Prozent weniger Heizkosten.

Starten Sie Ihre Heizung, kurz bevor Sie nach Hause kommen! Eine angepasste Raumbeheizung ist immer erfolgführend und kostengünstig.

Beispiel der Android App // iPhone App // iPad App [Anzeige / Infoadresse 9]

Lediglich 10 bis 15 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland sind optimal eingestellt. Eine Vielzahl arbeitet dagegen ineffizient und verursacht unnötige Kosten. Mit ENERGIESPARREGLER [Anzeige / Infoadresse 11] lassen sich je nach Zustand und Aufbau der Heizanlage bis zu 20 Prozent der Heizkosten, im Raum, senken.

  • Die Einsparungen im Einfamilienhaus, Baujahr 1973, 180 qm Heizfläche, betragen durchschnittlich 450 Euro jährlich.

Der Aufwand und die Kosten für einen ENERGIESPARREGLER [Anzeige / Infoadresse 11] sind dagegen gering und amortisieren sich.




Wann es Zeit für einen ENERGIESPARREGLER [Anzeige / Infoadresse 11] wird, erkennen Sie unter anderem daran, dass...

Thermostatventile (Flüssigkeitsgefülltes Thermostat - Betriebsdruck max. 10 bar) nicht richtig regeln,
Strömungsgeräusche entstehen, [Anzeige / Infoadresse 13]
einige Räume zu warm, andere dagegen nicht warm genug werden.

innogy SmartHome
erkennt Abwesenheit und reduziert die Temperatur Ihrer Heizung auf das von Ihnen vorher festgelegte gewünschte Niveau. Nicht nur für Wohnung, Haus, Hotelzimmer, sondern auch für Bürogebäude. [Anzeige / Infoadresse 14]

Gebäudeautomation

Bestandsbau

Ohne umfangreiche Bauarbeiten kann eine Sparsanierung in jedes Heim integriert werden. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie auf die verschlüsselte Funkübertragung, das verkabelte Bus-System oder auf beide Übertragungsarten gleichzeitig setzen möchten. Durch mehr als 80 verfügbare Komponenten findet sich immer das passende Bauteil zum Umsetzen Ihrer Ideen.

Es können so gut wie alle Bereiche des Hauses automatisiert und optimiert werden. Dank der integrierten Funkübertragung muss für den Anschluss keinerlei Kabel verlegt werden. Genauso gestaltet es sich mit den zusätzlich angebrachten Sensoren an Türen und Fenstern, welche für eine optimierte Heizungsregelung genutzt werden können. Registrieren diese Sensoren ein geöffnetes Fenster, wird automatisch der Heizkörper geschlossen und Energie gespart. Erst einmal eingerichtet, geschieht all dies vollautomatisch.

Hinzu kommt, im Gegensatz zu vielen anderen Systemen, nicht zwingend eine Internetverbindung benötigt wird, um zu funktionieren. Der Zugriff auf die Zentrale geschieht ausschließlich über das Heimnetzwerk – jegliche Kommunikation bleibt also sicher innerhalb der eigenen vier Wände.

Und die Software wurde in Deutschland entwickelt und nicht aus dem Ausland zugekauft. [Anzeige / Infoadresse 15]

Automationslösungen für Bürogebäude, ect.

Möglich wird das durch die Kombination der Nutzung Ihres bestehenden LAN Netzwerkes.

Neben Lichtsteuerung und zahlreichen Komfortfunktionen lassen sich zwei zentrale Erfordernisse lösen:

1)
Senkung der Energiekosten durch zentral gesteuerte Einzelraumregelung. Damit können die Heizkörper entsprechend den Erfordernissen automatisch oder individuell entsprechend den Erfordernissen geregelt werden. Räume nur heizen, wenn sie auch genutzt werden. Heizkörper können in nicht vermieteten Hotelzimmern über die Rezeption abgeschaltet werden und so erhebliche Heizenergiemengen in Hotels sparen. Das Verlegungen von Leitungen ist überflüssig.

2)
Erhöhung der Sicherheit durch zentrale Rauchmelderüberwachung, Wassermelder, Bewegungsmelder, Anwesenheitssimulationen.

Die Programmierung erfolgt über einem PC im Netzwerk. Selbstverständlich ist das System auch über das Internet ansteuerbar. [Anzeige / Infoadresse 10]

 

Bibliothek | Bookmarks | Lesezeichen

ENERGIESPARREGLER Funk-Wandthermostat
- Bedienungsanleitung (.pdf)


ENERGIESPARREGLER Funk-Heizkörperthermostat
- Bedienungsanleitung (.pdf)


Anleitungen und Hinweise / Downloads

Unabhängigkeit im Alter

Software zur Steuerung

Dokumente und Updates

Test * Heizungs-Steuerung * Test

ELV * Funk-Heizungsreglersysteme * ELV

Es ist möglich, dass die vorliegende Webseite noch technische Mängel oder Fehler aufweist.

 

Die Bilder / Fotos habe ich bei Pixabay [CC0] bezogen; können frei verwendet werden. Informationen: https://pixabay.com/


kiesner.org
ein privates publizistisches Angebot.

Erscheinungsweise:
Erscheint in loser Folge.

  mehr... 

kiesner.org hat kein kommerzieller Hintergrund,
ist unabhängig und wird weder gesponsert, gefördert noch anderweitig unterstützt.

Sitemap / Mobil...     •   Sitemap...  

Deskop-Version  Smart-Version


AMP-Version   Mobil-Version


iPad-Version   Netbook-Version



Alle Angaben ohne Gewähr

Hinweis: Eine direkte Antwort ist nicht möglich. Wenn Sie einen Fehler melden wollen,
nutzen Sie bitte mein Kontaktformular...



  •   Auf diese Seite
      sind im Moment
      
      Besucher online

    Ordner die kiesner.org standardmäßig verwendet