m.kiesner.org

     

 

Aktualisiert:
05.06.2017 - 17:00 Uhr
kiesner.org/mobil/gesund.html
Optimiert für Mobil
Apple Safari Browser

 

  Wer hilft im Pflegefall? 

 

Gesundheit ...

... ist wichtig.

Doch was ist wichtig für Gesundheit?




16.01.2017


"Nase voll"

Wir atmen jeden Tag ca. 25 000 Mal aus und ein. Jedes Mal strömen Millionen Moleküle in die Nase. Ist die "Nase voll" bekommen viele Betroffene Angstattacken und Depressionen.

 

 

   

18.01.2017

Wetterfühligkeit

Über 42 Prozent der Männer sind von Wetterfühligkeit betroffen. Typische wetterbedingte Leiden sind Kopf- und Gliederschmerzen, Rheuma. Mit vorbeugenden Maßnahmen reagieren sie weniger sensibel auf Temperatur- und Luftdruckschwankungen.
Spaziergänge (mind. 60 Minuten und/oder Radfahren. Viel trinken hilft ebenfalls (mind. 2,5l / Tag).

 

 

   

26.01.2017

Alles sauber ...

... blitzblank ist für viele wichtig. - Im Jahr 2015 gaben die Deutschen 17,5 Mrd. Euro für Reinigungsprodukte aus. Beim Putzen halten wir uns ran: 4,7 Stunden pro Woche wienern wir. Ein Drittel putzt mehrmals die Woche, jeder Zehnte sogar täglich. Jeder vierte Mann wienert das Heim; europäischer Durchschnitt: 15 Prozent - damit es sauber bleibt.

 

 

   

30.01.2017

Hohes Krankheitsrisiko

Bei Mumien werden nur sehr, sehr, selten Tumorerkrankungen entdeckt.

Das lässt darauf schließen, dass Krebs eine Zivilisationskrankheit ist.

Heute hat jeder Mensch ein Risiko von über 50 Prozent, im Laufe seines Lebens an Krebs zu erkranken. Krebs hat eine Biografie.

 

 

   

04.02.2017

Rettich beugt vor

Wer oft Rettich isst (5-mal pro Woche je 200g), kann sein Krankheitsrisiko erheblich senken. Rettich enthält Glucosinolate, dies fördert den Abbau zellschädigender Stoffe.

 

 

   

13.02.2017

Pillen

Sieben Milliarden Euro geben die Bundesbürger jährlich für rezeptfreie Medikamente aus. Die Risiken werden oft unterschätzt. Falsche Dosierung und zu lange Anwendung können gefährliche Folgen haben.

 

 

   

19.02.2017

AFFILIATE-LINK | WERBEBEITRAG | ANZEIGE | WERBUNG
Rezeptfrei und günstig

HUSTEN
Ambroxol 30 Tab. von 1A Pharma ca. 2,55 EUR

SCHNUPFEN
Nasivin Dosierspray ca. 5,97 EUR

HALSSCHMERZEN
Emser Pastillen ohne Menthol ca. 3,65 EUR

FIEBER
Ibutop 400 mg ca. 2,49 EUR

SCHMERZEN
Paracetamol dura 500 mg ca. 1,26 EUR

Diclac Schmerzgel 100 g ca. 5,00 EUR
von Hexal, bei Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen
zu äußerlichen Behandlung bei Sport- und Unfallverletzungen,
wie Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen, Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, Muskelbereich.

SODBRENNEN
Pantoprazol-ADGC ca. 2,42 EUR

DURCHFALL
Loperamid akut Aristo ca. 2,36 EUR

Posterisan akut mit Lidocaib 25 g Rektalsalbe ca. 9,00 EUR
Dr. Kade Pharma
Rektal auf der Haut und zum Einbringen in den After.
Zur Linderung von Schmerzen im und um Analbereich. Bei oberflächliche Afterrisse.
Nicht bei Pilzbefall und/oder spezifischen Hautprozessen (Würmer, Syphilis und Co.).
Am besten jeweils nach dem Stuhlgang (Durchfall) und sorgfälltige Reinigung (warmes Wasser ohne Seife) in der Umgebung des Afters und im Afterring / Schließmuskel.
Bei überwiedend sitzender Tätigkeit und Durchfall, benutzen Sie keine weiche Sitzunterlage, und grobes Toilettenpapier.

VERSTOPFUNG
Bisacodyl Fair-Med 5 mg ca. 2,24 EUR

WUNDEN
Panthenol Wund- und Heilcreme Jenapharm ca. 2,00 EUR

HAUT
Hydrocutan Creme 0,25% ca. 5,00 EUR

 

 

   

27.02.2017


Kraft

Um die 280 Tage dauert es, bis ein Baby das Licht der Welt erblickt.
180 Billionen Zellen werden in dieser Zeit gebildet.
Und in den letzten Wochen der Schwangerschaft öffnen sich erst die Augen des Kindes.

 

 

   

03.05.2017


Gesundheitskompetenz

Kompetenz: Deutschland hinkt - Jeder Zweite weiß zu wenig!

Aussagen von Politikern und Lebensmitteletiketten scheinen zu überfordern.

Das Wissen über Gesundheit lässt bei vielen zu wünschen übrig. Eine repräsentative Umfrage bescheinigt mehr als 50 Prozent der Menschen in Deutschland eine zu niedrige Gesundheitskompetenz. Erschienen ist die Studie im Deutschen Ärzteblatt.

  Dtsch Arztebl Int 2017; 114: 53-60... 


Nur sieben Prozent glänzten mit einem exzellenten Wissen.

  mehr...