Kiesner.org

DARSTELLUNG Desktop
Desktop-Style...




Warnmeldung

Wer mit dem Internet verbunden ist, setzt sich allerhand Angriffen aus.

Allen Anwenderinnen und Anwendern wird empfohlen, die IT-Sicherheit im Blick zu behalten!



 Warnmeldung... 

Ein entfernter, anonymer, nicht authentisierter, lokaler Angreifer kann Schwachstellen ausnutzen, zur erfolgreichen Ausnutzung der Schwachstellen genügt es, einen Link zu öffnen, eine Webseite zu öffnen, um Informationen offenzulegen, um Vertraulichkeit zu gefährden, um als Folge, das System unbrauchbar zu machen.


- Telekommunikation Tagesmeldung  

- Wissen & Technik Tagesmeldung  

- Kurz-Tagesmeldung  

- Gedanken zum Tag  

- Webradio  

- Ratgeber - Tagesmeldung  

- Intelligenz - Ratgeber  


Anzeige
Support-Ende am
14. Januar 2020


Medikamente während der Auslandsreise

Ferien - Feiertage - Freitage

Nachrichtenportal aus den Bereichen Software, Hardware, Spiele, Internet, Wirtschaft

Monatsmeldungen

Anzeige
News-Archiv ab 1996



 Verzeichnis...


Es wurde keine Werbung - für genannte oder erkennbare Marken - beauftragt.

Österreichische
Bergrettungsdienst - Bergrettung -
Alpin NOTRUF: 140

Bergungskosten ...

    ANZEIGE   

Vorsorge für 28 Euro im Jahr
Urlauber in Gefahr. Die Berge sind Sehnsuchtsort für viele Urlauber. Berge können Gefahren bringen und den Tod. Wetter, Unvermögen, schlechte Ausrüstung, Überforderung, oft auch Zufall können schwere Unfälle verursachen.

Bei Unfällen im alpinen Gelände übernimmt die Sozialversicherung keine Bergungskosten. Mit einem Fördererbeitrag werden Sie außerordentliches Mitglied der Bergrettung und die Bergungskosten-Vorsorge der Bergrettung übernimmt im Notfall anfallende Such- und Bergungskosten.
Nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Familie beziehungsweise Lebensgefährtin oder Lebensgefährten und auch Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr im gemeinsamen Haushalt.

Die Förderer-Aktion ist auch für Bergsportler gültig, die außerhalb von Österreich wohnen, leben und/oder Staatsbürger anderer Staaten sind.

99,9 % freiwilliges Engagement
Die Bergrettung ist ein Verein von ehrenamtlichen Helfern.

Die persönliche Ausrüstung wie Klettergurt, Schi und Helm oder Kleidung wird von den Bergrettern zu einem großen Teil selbst finanziert. Der Österreichische Bergrettungsdienst ist jährlich rund 7 000 Mal im Einsatz.

Die Bergrettung stellt für die Einsätze eine Rechnung an den Verunfallten oder in Not geratenen.

Eine eigene Versicherung, kann diese Kosten übernehmen.

KIESNER.ORG unterstützt auf freiwilliger Basis den BERGRETTUNGSDIENST.  Einsätze seit 2010... 
mehr... 


• Als förderndes Mitglied können Sie jederzeit auf das gesamte Know How der Bergrettung zurückgreifen. Aktive Mitglieder werden Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite stehen.

Bergekostenvorsorge (Versicherung): Ausrüstung und Ausbildung der BergretterInnen müssen finanziert werden, deshalb können Einsätze im alpinen Gelände nicht gratis sein – obwohl die 12.300 Bergrettungsleute bundesweit ehrenamtlich tätig sind. Die Einsatzstunden müssen bei Freizeitunfällen im Gebirge verrechnet werden.
Bergrettung ist kein Job, es ist leiden (Leidenschaft) und Motivation. Im Fall einer Alarmierung verlassen die Mitglieder ihren Arbeitsplatz, ihr Bett, ihre Familie und versuchen so schnell wie möglich zum Einsatzort zu gelangen, für professionelle Patientenversorgung. Bergrettung ist zeitintensive Tätigkeit.

• Bitte werden Sie "Förderndes Mitglied"

• Ob Lawinenabgänge im Winter oder Kletterunfälle und erschöpfte Wanderer im Sommer - die Einsatzgründe sind vielfältig. Gerade bei extremen Wetterbedingungen im Gebirge ist die Bergrettung für Sie da. Mit einer Versicherung sind Sie gegen die anfallenden Kosten von der Suche, über die Bergung mit Hubschrauber, bis zur Übergabe an das Rettungsfahrzeug versichert.


mehr...PDF...Merkblatt zur Bergungskostenversicherung 

Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Bitte Hinweise beachten! ...

Pflegebedürftig? ...

  ... Wer ist laut Gesetz pflegebedürftig? Nach dem Sozialgesetzbuch [SGB XI] gelten Personen als pflegebedürftig, die wegen einer

- körperlichen,
- geistigen oder
- seelischen Krankheit oder
- Behinderung

für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen.

Diese Voraussetzungen erfüllen alle Personen, bei denen mindestens Pflegestufe 1 festgestellt wurde.

Infomaterial der Bundesregierung
zu Pflegestärkungsgesetz...
 

Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Bitte Hinweise beachten! ...



Produktrückrufe ...

  ... Verkaufsstopps und vorsorgende Verbraucherinformation durch Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit... 

Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Bitte Hinweise beachten! ...

Radroutenplaner ...

  Mit dem Rad sicher durch die Region
Mit dem Radroutenplaner kann man sich schnell und kostenlos einen Überblick über seine nächste Route verschaffen.

Einfach Startpunkt und Ziel eingeben, dann markiert der Routenplaner online auf dem Stadtplan den kürzesten, sichersten oder schönsten Weg durch die Stadt bis ans Ziel. Außerdem werden Steigungen angegeben oder alternative Wege angezeigt. Radroutenplaner NRW... 

Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Bitte Hinweise beachten! ...



Freiwillig
am Bauernhof

  Jedes Jahr werden circa 100 Einsätze vermittelt, die freiwilligen Helfer erhalten Kost und Logis. Dazu gibt es jede Menge Bewegung an frischer Luft.

Während die Freiwilligen einen Einblick in die landwirtschaftliche Arbeit erhalten, ist den Einsatzbetrieben in Zeiten von Arbeitsspitzen mit einer zusätzlichen Arbeitskraft geholfen. Die Freiwilligen lernen Landwirtschaft in ihrer ursprünglichsten Form kennen und die bäuerlichen Familien bekommen wertvolle Hilfe.

Für die Tätigkeit als Freiwilliger am Bauernhof gilt als versicherungsrechtlichen Aspekten ein Mindestalter von 18 Jahren und ein Höchstalter von 75 Jahren.

Verständnis schaffen und Brücken bauen... 

Planung ist alles

Wer Freiwilligenarbeit macht, braucht keinen Plan B - wenn es sich zeitig kümmert. Vor dem Reiseantritt sollten Sie sich mit den Programmen vertraut machen. Wer spät dran ist, versucht es in der Last-Minute-Dantenbank.

Freie Plätze... 

Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Ärgerlich ist es, wenn verlinkte [externe] Seiten einfach verschwinden. Bitte Hinweise beachten! ...



Dr. Azubi hilft

bei Problemen.

Dr. Azubi, der kostenlose Online-Beratungsservice gibt Antworten.
Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, als auch an jene, die mit qualitativen Mängeln in ihrer Ausbildung konfrontiert sind.
Ratsuchende können sich anonym und barrierefrei an Dr. Azubi wenden und erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.   Dr. Azubi hilft bei Problemen... 


Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Bitte Hinweise beachten! ...

Falschparker:
Für Opfer zählt
jede Sekunde.


Eine Kraftfahrdrehleiter im Rettungsdiensteinsatz benötigt eine Durchfahrbreite von rund 4 Meter. Jeder könnte betroffen und auf die Hilfe der Einsatzfahrzeuge dringend angewiesen sein.

Darum immer eine Durchfahrbreite von mindestens 5 Meter lassen, sonst geht wertvolle Zeit für Hilfe verloren. -- Nochmalige Bitte an die parkenden Autofahrer in nächtlich überfüllten Nebenstraßen: Denken sie bitte! Lassen Sie ausreichend Platz für Rettungswagen und die Großfahrzeuge der Feuerwehr! Alle wollen Tag und Nacht, Sonn- und Feiertage Leben retten! Auch das Ihrige! -- Danke!




Webradio

Bibliothek





kiesner.org
ein privates publizistisches Angebot.

Erscheinungsweise:
Erscheint in loser Folge.

 mehr... 

kiesner.org hat kein kommerzieller Hintergrund,
ist unabhängig und wird weder gesponsert, gefördert noch anderweitig unterstützt.




Alle Angaben ohne Gewähr

Hinweis: Eine direkte Antwort ist nicht möglich. Wenn Sie einen Fehler melden wollen,
nutzen Sie bitte mein Kontaktformular...