Wenn dieser Feed nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie bitte - Interner Link  


Updated 25.05.2019 Service-Info, kiesner.org





Kiesner.org Homepage  

Online-Version  

Anzeige Externer Link:
Google.com Ratgeber-Tipps  

Anzeige Externer Link:
Google.com Sicherheitshinweise  



kiesner.org | Feed  

Die bunte Seite im Mai


STAND
der Informationen:
Samstag, 25.05.2019, 16.00 Uhr


Allgemeine Nachrichten - Informationen - Empfehlungen

Newsletter:   http://www.kiesner.org/Archiv/Newsletter/2019/2019-05.htm
http://www.kiesner.org/archiv/rss-atom/artikel-feed/2014-01.php


Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, verwende ich im Textlauf ausschließlich männliche Bezeichnungen.



Beiträge enthalten Werbebeitrag | Anzeige im Sinne Telemediengesetz (TMG).
INFO ZU WERBEBEITRAG | ANZEIGE
 Bitte Hinweise beachten
- Ich halte mich daran - § 6 TMG Abs. 1 Nr. 1
- Interner Link
- kiesner.org/499-Affiliate-Link.html
- WEITERLESEN | mehr...  



Inhalt
   

  1. 25.05.2019
    Arbeitszeit besser erfassen   

  2. 25.05.2019
    Wahlrecht in der Demokratie ist sooooo wichtig   

  3. 25.05.2019
    Apps ausprobieren - am PC  


  4.   
  5. 15.05.2019
    Fax ist nicht tot   

  6. 14.05.2019
    Waschmittel

  7. 13.05.2019
    Defizite beim Schutz   


  8.   
  9. 11.05.2019
    Super-Cookies (DOM Storage) löschen   

  10. 25.05.2019
    Die freie Zeit (29.05. - 03.06.)  

  11. 05.05.2016
    Darum verbrauchen Antiviren-Programme viel RAM  


  12.   
  13. 11.05.2018
    Online-Dating erfreut sich größere Beliebtheit  

  14. 25.05.2019
    Die Augen aufhalten   



Nicht alle Funktionen auf kiesner.org werden auf allen Geräten unterstützt. Die Funktionalität verändern sich ständig. Telefone, Tablets, Desktopcomputer, Fernseher und so weiter weisen eine extreme Vielfalt an verschiedenen Bereitstellungen von Inhalten auf.



25.05.2019

Arbeitszeit besser erfassen


Systematisch die tägliche Arbeitszeit der Mitarbeiter erfassen ist eine Pflicht aus der Grundrechtecharta und der Arbeitszeitrichtlinie der EU. Letztere regelt insbesondere die zulässige Höchstarbeitszeit sowie tägliche und wöchentliche Ruhezeiten. Mit der Arbeitszeiterfassung läßt sich deren Einhaltung kontrollieren. Die Einhaltung der Höchstarbeitszeit sowie täglicher und wöchentlicher Ruhezeiten basieren auf folgendem Grundrecht jedes Arbeitnehmers:

- Tägliche Mindestruhezeit: elf zusammenhängende Stunden in einem 24-Stunden-Zeitraum.

- Wöchentliche Mindestruhezeit: zusätzlich zur täglichen Mindestruhezeit 24 zusammenhängende Stunden in einem Sieben(!)-Tage-Zeitraum.

Alle über einen Kamm scheren, muss sein, denn sobald es Ausnahmen gibt, werden die genau von den Firmen missbraucht wegen denen das Gesetz nötig ist. Es gibt genug Schuldige die Grund sind für diese Entscheidung. Auch in den Behörden und Gesundheitswesen. Es gibt Ärzte die arbeiten 36-Stunden durch, danach 12-Stunden Bereitschaftsdienst, dann 8-Stunden Frei- / Ruhezeit, und dann alles von vorne. Ein Arzt ist ein Mensch und hat das Recht auf Privatleben. 12-Stunden-Schichten und mehr sind nicht normal. Es ist "Sadismus". Verkürzung der Ruhezeit bedeutet, keine faire Vergütung, keine faire Rente, von den gesundheitlichen Langzeitfolgen ganz zu schweigen.

Ruhezeit muss kontrolliert werden, um einen Missbrauch aufzudecken/vorzubeugen, durch Betriebskontrolle. Aber Zoll, Ordnungsamt, Polizei, Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung, ect. sind dermaßen unterbesetzt, dass dafür keine Kapazitäten sind. Schätzungsweise rund 100 Milliarden Euro gehen dem deutschen Staat Jahr für Jahr durch Steuerhinterziehung verloren.



Interner Link
- Zum Artikel auf kiesner.org: Die Polizei vor Überstundenberge schützen ...



Verwendete Quellen:

- Eigene Recherchen
- curia.europa Externer Link
- dejure Externer Link



Arbeitszeit, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Überstunden, Verbraucherschutz, Grundrechtecharta, Arbeitszeitrichtlinie, Höchstarbeitszeit, Bildung, Gesellschaft




15.05.2019

Fax ist nicht tot


Die Umstellung des Telefonnetzes auf All-IP wird nicht das endgültige Aus für das Fax bedeuten. Aber - zunehmend treten Probleme mit Faxgeräten auf, die an einem All-IP-Anschluss betrieben werden.

Die Menge an unterschiedlichen technischen Standards hat zur Folge, dass es immer Geräte und auch Netze geben kann, die nicht jeden Standard unterstützen. Bei den Konvertierungen können Zeitüberschreitungen oder Verluste auftreten - bis hin zum Totalverlust der Faxnachricht.

Dies bedeutet nicht, dass Faxen per All-IP grundsätzlich unmöglich ist.

Empfehlung:
Am All-IP-Anschluss:
Faxstandard auf G3 setzen,
Auflösung auf Standard einstellen,
Übertragungsgeschwindigkeit auf 14 400,
"Warten auf Freizeichen" deaktivieren sowie
ECM-Fehlerkorrektur ausschalten.

Fax-Anwender sollten sich im IP-Zeitalter nach Alternativen zur alten Faxmaschine und auch zum analogen Faxmodem umsehen, damit das Fax mit einer großen Wahrscheinlichkeit beim Empfänger ankommt.



Interner Link
- Zum Artikel auf kiesner.org: Router-Hersteller - Faxfunktion, Faxspeicher ...



Verwendete Quellen:

- Eigene Recherchen

Wikipedia Externer Link



Fax, Telefax, Telefonnetz, All-IP, Faxgeräte, All-IP-Anschluss, Faxstandard, Verbraucherschutz, Bildung, Gesellschaft




14.05.2019

Waschmittel


Pulver oder flüssig? Mit dieser Frage hat sich wohl jeder schon beschäftigt: Soll ich flüssiges Waschmittel oder Waschpulver nutzen?

Pulver ist gut für weiße Wäsche, da es Bleichmittel enthält. Bleichmittel sorgt dafür, dass die Wäsche keinen Grauschleier bekommt. Ab einer Waschtemperatur von 60°C helfen die Bleichmittel zudem, Keime und Bakterien abzutöten. Und Waschpulver enthält keine Konservierungsstoffe, die Allergien oder/und Hautirritationen hervorrufen können. Durch das Fehlen antibakterieller Konservierungsmittel werden die Kläranlagen weniger belastet.

Flüssigwaschmittel: Geeignet für Buntwäsche, da es keine Bleichmittel enthält, die die Farbe der Wäsche beeinträchtigen könnten. Hinterlässt keine Rückstände in der Wäsche, die bei Pulver vorkommen können.

Bei Pulver keine XXL-Packungen kaufen, da diese oft viel Füllstoffe enthalten. Hochkonzentrate sind umweltfreundlicher, da sie im Verhältnis zur Aufwandmenge weniger Chemie enthalten - bei normaler Verschmutzung reicht pro Waschgang i.d.R. 60 g Waschmittel.



Verwendete Quellen:

- Eigene Recherchen



Wissen, Waschmittel, Waschpulver, Wäsche, Bleichmittel, Bakterien, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft


 

Diese Beiträge könnten Sie interessieren

 

- Auch interessant:


13.05.2019

Defizite beim Schutz


Im Kampf gegen Desinformation droht Deutschland ins Hintertreffen zu geraten. Online-News, Social Media, Werbung, wer sich im Web informiert, bekommt oft nicht die gesamte Informations-Vielfalt präsentiert.

Manchmal vergessen wir, wie viele Daten über uns gesammelt werden. Wichtige Daten, die genutzt werden (können), um zu manipulieren.

Die Entscheidungswege zum Aufbau einer Sicherheitsinfrastruktur sind innerhalb des Staates zu lang und komplex. Die Szenarien für kriegerische Auseinandersetzungen verlagern sich zunehmend auf den Cyberspace. Der Staat bekommt immer mehr Probleme, mitzukommen. Die Schere wird Monat zu Monat größer.

Beachte:
Mensch als Unsicherheitsfaktor ...

... zeigt der Hacker-Angriff auf die Washingtoner Zentrale der Demokratischen Partei in den USA, dass die richtige Technologie alleine nicht reicht. Die Sicherheit Verantwortlichen sind überfordert.

Fazit:
Personalmangel verschärft die Lage

Die Abwehr von Hacker-Angriffen leidet unter einem gravierenden Personalmangel. Die Hälfte der Warnhinweise können deswegen nicht verfolgt werden. Angesichts immer komplexerer Programme & Co, sind Attacken oft nur mit großer Verzögerung feststellbar, teilweise über 12 Monate später. Ein verwirrendes Thema das noch verwirrender gemacht werden kann. Ein Stück unangerührte Software schlummert. Jedes Unternehmen, Behörde, Partei und jeder private Nutzer muß sich um seine Daten selbst kümmern.

Wichtig:
Cyber-Angriffe ...

... auf Banken, Staaten, Unternehmen, Behörde, Partei und private Nutzer sowie wichtige Teile der Infrastruktur gelten als erhebliche Gefahr.

Anmerkung:
Der Schutz ...

... ist nicht nur Aufgabe des Staates.

Das Wichtigste:
Gefährdungen durch Cyberspace:

01.0 Großereignisse

02.0 Ausfall oder Störung der Stromversorgung
02.1 Ausfall oder Störung von Kommunikationsnetzen
02.2 Ausfall oder Störung von Versorgungsnetzen
02.3 Ausfall oder Störung von Hosting-Dienstleistern
02.4 Ausfall der permanente Internetverbindung

03.0 Abfangen von Informationen
03.1 Ausspähen von Informationen (Spionage)
03.2 Abhören

04.0 Zeitweise Diebstahl von Geräten, Datenträgern oder Dokumenten
04.1 Totalverlust von Geräten, Datenträgern oder Dokumenten

05.0 Fehlende Anpassung beim Zugriff auf Server
05.1 Offenlegung schützenswerter Informationen
05.2 Informationen oder Produkte aus unzuverlässiger Quelle

06.0 Manipulation von Hard- oder Software
06.1 Manipulation von Informationen

07.0 Unbefugtes Eindringen in IT-Systeme
07.1 Zerstörung von Geräten oder Datenträgern
07.2 Ausfall von Geräten oder Systemen
07.3 Fehlfunktionen von Geräten oder Systemen

08.0 Ressourcenmangel
08.1 Software-Schwachstellen oder -Fehler
08.2 Umgehen von Sicherheitsvorkehrungen

09.0 Unberechtigte Nutzung oder Administration von Geräten und Systemen
09.1 Fehlerhafte Nutzung oder Administration von Geräten und Systemen
10.0 Missbrauch von Berechtigungen

10.1 Anschlag (Microcode für den Prozessor)
10.2 Nötigung, Erpressung oder Korruption
10.3 Identitätsdiebstahl
10.4 Urkundenfälschung

11.0 Missbrauch personenbezogener Daten
11.1 Schadprogramm
11.2 Warenbetrug

12.0 Verhinderung von Diensten (Denial of Service)

13.0 Sabotage

14.0 Einspielen von Nachrichten
14.1 Unbefugtes Eindringen
14.2 Datenverlust
14.3 Integritätsverlust schützenswerter Informationen

15.0 Schädliche Seiteneffekte IT-gestützter Angriffe

Zusammengefasst gilt Folgendes:
Es zeigt, wie tief Cyberspace verankert sein kann und welche Macht sie besitzen.

Tipp:
Externer Link - Presseportal - Polizei NRW DUS

Externer Link - News - Riesige Cyberattacke: Asus-Computer gehackt - Schadsoftware verseucht Rechner

Externer Link - SWR - Kein Telefonieren, kein Internet. Nichts. Brandstifter haben gezielt einen wichtigen Mobilfunkstandort angezündet. Vermutlich hatten die Täter eine gewisse Sachkenntnis.

Externer Link - Spiegel - Anruf genügt: Sicherheitslücke ermöglichte gezielte Massenüberwachung

Externer Link - Web - Installation von Überwachungssoftware: Israelische Firma NSO unter Verdacht

Externer Link - Presse-Augsburg - Hacker schleusen Spyware ein

Externer Link - Süddeutsche - Angriff: Spionage-Werkzeuge für Regierungen, Geheimdienste

Alles sicher, auf dem Schattenmarkt der Spionage-Software setzen Hacker inzwischen MILLIARDEN um.



Verwendete Quellen:

Verwendete Quellen:

- Eigene Recherchen




Microcode, sensible Informationen, vertrauliche Informationen, Schutz, Software, Cyberspace, Dienstleister, Prozessor, Gefährdungen, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft



07.05.2019

Super-Cookies (DOM Storage) löschen


Manche Webseiten blenden (personalisierte) Werbung ein, und das, obwohl Sie Cookies, Verlauf und History bereits mehrmals im Browser gelöscht haben.

Die Ursache für dieses Verhalten liegt in sogenannten Super-Cookies. Denn inzwischen speichern kommerzielle Webseiten, Online-Shops etc. die vom Nutzer gesammelten Informationen längst nicht mehr nur in Form von "normalen" Standard-Cookies.

Wie wird man Super-Cookies wieder los?

Die Bezeichnung "Super-Cookies" gilt als Sammelbegriff für besonders langlebige Cookies, die oft jedem Löschversuch mittels der Browsereigenen Datenschutztools widerstehen. Dazu gehören, neben den bekannten Flash-Cookies, auch sogenannte DOM Storage "Cookies". Dabei handelt es sich nicht um Cookies im eigentlichen Sinn; der DOM-Speicher dient als Container für Informationen aller Art, die Webseiten im Browser des Benutzers ablegen können.

Interner Link
- Zum Artikel auf kiesner.org: DOM Storage ...



Verwendete Quellen:

Verwendete Quellen:

- Eigene Recherchen



DOM Storage, Super-Cookies, Browser, Webseiten, sensible Informationen, vertrauliche Informationen, Schutz, Privatanwender, Verbraucherschutz, Verbraucher, Online-Shops, Informationen, Standard-Cookies, Dienstleister, Bildung, Gesellschaft




25.05.2019

Die freie Zeit

rund um den 30. Mai lässt sich nicht nur zum Genießen nutzen. Die Zeit lädt auch dazu ein, Gewohntes zu überdenken.




Konjunktur, Genießen, Gewohntes, Globalisierung, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft




25.05.2019

Wahlrecht in der Demokratie ist sooooo wichtig

In einer Demokratie ist eine Wahl etwas Besonderes. Aber, manche Menschen wollen ihre Stimme nicht abgeben. Als Grund sagen viele zum Beispiel: "Ich kann ja sowieso nichts ändern." Oder: "Meine Stimme zählt ja doch nicht."

In einer Demokratie ist es aber sehr sehr wichtig, wählen zu gehen. Demokratie bedeutet "Herrschaft des Volkes". Menschen, die nicht wählen gehen, können keinen Einfluss nehmen. In Deutschland haben Sie das "Recht zu wählen"! Ein freies Wahlrecht gibt es nur in einer Demokratie. Demokratie ist etwas Besonderes. Auch die Wahlberechtigten, die gegen das gestern oder heute sind, sollten ihre Stimme abgeben. Dadurch ist gesichert, dass auch andere Meinungen vertreten sind.

Regeln werden für unser Zusammenleben gemacht – die Gesetze. Wenn man wählen geht, zeigt man, dass es einem nicht egal ist, wie Deutschland in Zukunft aussehen soll. Bürger übernehmen Verantwortung. Jede Stimme, die in Deutschland abgegeben wird, zählt gleich viel.

Nichtwähler sagen manchmal, sie wollen protestieren, indem sie nicht zur Wahl gehen. Aber damit wird ihre Meinung gar nicht gehört. Nur wer zur Wahl geht, bestimmt mit!

Oder anders ausgedrückt: Für die aktive Teilnahme am politischen Leben in einer repräsentativen Demokratie ist die Ausübung des Wahlrechts besonders wichtig. Bei allen Wahlen spielen Parteien eine besondere Rolle. Sie tragen wesentlich zur politischen Willensbildung in der Gesellschaft bei.

Für Parteien ist eine Wahl immer auch ein Prüfstein. Die regelmäßige Wiederkehr der Wahlen verhilft zu einer "Herrschaft auf Zeit".

Die Chance auf Demokratie sollten sich Wahlberechtigte nicht entgehen lassen!

Wahltag ist ungeeignet, sich die Decke über den Kopf zu ziehen. Ach so, leider ja, es ist verlockend, das (scheinbar) Bewährte (von damals) zu wählen. Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Zukunft kann Angst machen, oder? Es gibt aber auch viele Menschen, die gleich alles anders haben wollen.
Deren Zukunftsangst, deren Misstrauen, deren Unzufriedenheit in die Ablehnung des Bekannten, selbst des Bewährten, in "alles anders" mündet.
Demokratie ist die wichtigste Errungenschaft. Der Wahlsonntag ist ganz und gar ungeeignet zum schlafen. Eine Demokratie ohne Wähler funktioniert nicht.

Niemand darf in Deutschland zur Teilnahme an der Wahl gezwungen werden. Es ist eine Frage der Freiheit, ob der Staat dazu zwingt, zur Wahlurne zu schreiten oder ich selbst aus freien Stücken und mit klaren eigenen Vorstellungen zur Wahl gehen kann.
Eine dauerhaft niedrige Wahlbeteiligung wird all denen Recht geben, die ein reelles Abbild der Bevölkerung in den Vertretungen nicht mehr als gewährleistet sehen und die Einführung einer Wahlpflicht fordern, um genau diese Repräsentation des Volkes sicherzustellen. Lassen Sie es nicht dazu kommen, sich selbst die Freiheit beschneiden zu lassen.

Eine hohe Wahlbeteiligung und
ein hoher Anteil an ungültig gemachten Stimmen

setzt an die Politik ein symbolisches Signal – nämlich, dass die Parteien es scheinbar nicht schaffen, die breite Bevölkerung zu repräsentieren.

Jeder Wähler kann die Politik bestimmen und für Überraschung sorgen.



Verwendete Quellen:

- Eigene Recherchen


Politik, Demokratie, Gewohntes, Globalisierung, Wähler, Wahl, Wahlbeteiligung, Bevölkerung, Wahlurne, Wahlsonntag, Wahlberechtigte, Wahlrecht, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft


 

- Auch auf kiesner.org:

 


05.05.2016
Darum verbrauchen Antiviren-Programme viel RAM

Eine konventionelle Festplatte (HDD) bietet in der Regel Übertragungsraten von etwa 80-160 MB/Sekunde.
Der RAM Ihres Computers, dessen Inhalt ohne Stromzufuhr verloren geht, bietet hingegen Übertragungsraten von 10-20 *GB*/Sekunde.
Beim Start von Windows werden alle Programme, die Bestandteil des Systems sind, von der Festplatte gelesen und in den RAM geladen.

Von dort aus kann der Prozessor darauf effizient zugreifen. Die Arbeitsdaten, die von den Programmen erstellt werden, werden zusammen mit anderen Programmen im RAM vorgehalten. Das bedeutet also: je mehr Programme Sie öffnen und mehr Daten geladen werden, desto eher geht Ihnen der Arbeitsspeicher aus.
Es kann vorkommen, dass Windows mehr RAM benötigt, als physisch vorhanden ist. Dies ist kein Grund zur Sorge, da sich die Entwickler bei Microsoft dieser Gefahr bewusst waren und daher die sog. Auslagerungsdatei vorgesehen haben.

Programme oder Daten, die nicht häufig verwendet werden, werden in eine "virtuelle Arbeitsspeicherdatei" auf der Festplatte geschrieben (diese ist versteckt als "c:\pagefile.sys"). So erhalten Sie zusätzlichen freien ...

 

Interner Link - Zum Artikel auf kiesner.org: Darum verbrauchen Antiviren-Programme viel RAM ... 

RAM, Antiviren-Programme, Festplatte, Schutz, HDD, Übertragungsrate, Computer, Prozessor, Arbeitsdaten, Arbeitsspeicher, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft


 

- Extra:

 


11.05.2018

Online-Dating erfreut sich größere Beliebtheit


Jeder 5te Deutsche setzt auf ein Dating-Portal oder/und eine entsprechende App, um einen Partner zu finden.

Ungefährlich ist Online-Dating nicht ...


Interner Link - Zum Artikel auf kiesner.org: Online-Dating ... 



Online-Dating, Dating-Portal, Geburtsjahrgänge, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft



25.05.2019

Sie möchten Android-Apps,


wenn Sie zu Hause sind, nicht an Ihrem Smartphone oder Tablet, sondern an Ihrem heimischen PC nutzen?

Dann ist der NoxApp-Player eine gute Wahl für Ihr Vorhaben. Das kostenlose Programm emuliert ein Android-Gerät - Handy oder Tablet - und lässt sich am Rechner bequem und einfach installieren.

Wer gerne Apps ausprobiert, aber damit nicht sein gesamtes Smartphone oder Tablet zumüllen möchte, der findet mit dem NoxApp-Player eine schöne Spielwiese.

Sprache: Deutsch
Windows 10 / 8 / 7 / Vista / XP


ANZEIGE - Externer Link - Zum Artikel auf bignox.com: NoxApp-Player ... 



Android-Apps, Smartphone, Tablet, PC, Android-Gerät, Handy, Rechner, Verbraucherschutz, Verbraucher, Privatanwender, Bildung, Gesellschaft


 


- Die Augen aufhalten

immer:
Jeder Nutzer kann Fotos, Videos und Audiodateien von Tatverdächtigen, Vermissten, Toten abrufen.

Externer Link - Zu gezielte Suche nach Personen und Gegenstände ... 




 

Warnmeldung
Interner Link
kiesner.org/archiv/rss-atom/artikel-feed/bsi-04042018.php

WEITERLESEN | mehr...  

 

Sichheitsupdate
Interner Link
kiesner.org/1-Themenportal/Html/index-i-frame-popup-warnmeldung.html

WEITERLESEN | mehr...  



"Accelerated Mobile Pages " - AMP
- Index
Interner Link
amp.kiesner.org
WEITERLESEN | mehr...  



Officemanager
Interner Link
kiesner.org/sitemap.html

WEITERLESEN | mehr...  




- Erscheinungsweise:
- 3 in 1 | Informationen
- Allgemeine Nachrichten - Empfehlungen
- erscheint in loser Folge

- Webadresse
- Interner Link
- kiesner.org/archiv/rss-atom/artikel-feed/2014-01.php
-
WEITERLESEN | mehr...  
Verwenden Sie Informationen aus kiesner.org nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen.

 

 

Vielen Dank, dass Sie sich für
Webadresse
Interner Link 

kiesner.org/archiv/RSS/index.html   
entschieden haben.
Diese RSS-Inhalte werden ausschließlich als Informationsquelle / Informationsfeed bereitgestellt. Änderungen, Irrtümer und Fehler vorbehalten.




Sitmap | A - Z | Kategorien | Inhaltsverzeichnis
Interner Link 
kiesner.org/sitemap.html

WEITERLESEN | mehr...    




MEIN ORIGINAL

- ein privates publizistisches Angebot.
- kiesner.org hat kein kommerzieller Hintergrund,
- ist unabhängig und wird weder gesponsert,
  gefördert noch anderweitig unterstützt: 


Webadresse Smart
Interner Link
center.kiesner.org

WEITERLESEN | mehr...     

Webadresse Desktop
Interner Link
kiesner.org

WEITERLESEN | mehr...     

Webadresse Explorer
Interner Link
kiesner.org

WEITERLESEN | mehr...     


Die gesetzlichen Pflichtangaben

Impressum:
Webadresse
(Interner Link)

Pflichtangaben.Kiesner.org     

 

Nutzungsbedingungen:
Webadresse
(Interner Link)

Pflichtangaben.Kiesner.org     

 

Datenschutz:
Webadresse
(Interner Link)

Pflichtangaben.Kiesner.org     

 

Info zu Cookies bei Webadresse kiesner.org:
Webadresse
(Interner Link)

http://www.kiesner.org/download/cookie/drittanbieter.html     

 

Info zu Online-Streitbeilegung (OS):
Webadresse
(Externer Hyperlink
Dieser Hyperlink führt auf eine Seite außerhalb von kiesner.org)

https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm     

 


Tipps
Für Nachrichten- / Informations- Feeds empfehle ich Feedreader.
Das Lesen und Verwalten der Feeds ist genauso einfach wie mit E-Mails.
Feedreader liefert Ihnen Informationen aus so genannten Feeds, die beliebig erweiterbar und löschbar sind.
Für den privaten Gebrauch kostenlos (Freeware). Die Standardversion reicht.
Unter Webadresse:
Anzeige
(Externer Hyperlink
Dieser Hyperlink führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org)

http://www.feedreader.com/de/documentation  
finden Sie deutschsprachige Anleitungen zur Einrichtung des Feedreaders sowie Tipps und Tricks rund um die Benutzung.

Anzeige
(Externer Hyperlink
Dieser Hyperlink führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org)

Download: https://www.computerbild.de/download/Feedreader-1869960.html  

Sobald Sie ein RSS-Reader
installiert haben, können Sie die RSS-Feeds für neue Dokumente abonnieren.
RSS-Feed werden ausschließlich als Informationsquelle / Informationsfeed bereitgestellt. Änderungen, Irrtümer und Fehler vorbehalten. RSS-Feed informiert Sie schnell über aktuelle Mitteilungen. RSS-Technik dient dazu, Webseiteninhalte schnell und unkompliziert zu übertragen.

 

 

Empfehlung
Treffen Sie die richtigen Abwehrmaßnahmen!
Jeder Einzelne sollte sich mit der Sicherheit
von Internet-Angeboten und digitalen Geräten auseinandersetzen.

RSS-Feed informiert Sie schnell über aktuelle Mitteilungen. RSS-Technik dient
dazu, Webseiteninhalte schnell und unkompliziert zu übertragen. Zum Lesen des
RSS-Feed benötigen Sie einen so genannten RSS-Reader. Sobald Sie ein RSS-Reader
installiert haben, können Sie die RSS-Feeds für neue Dokumente abonnieren.
RSS-Feeds können Sie auch über E-Mail-Programme empfangen.

 

Webadresse   (Interner Link)
RSS Version 2.0 - für RSS-Feeds
http://www.kiesner.org/archiv/RSS/index.html
 

 

Es wurde keine Werbung für genannte oder erkennbare Marken beauftragt