Kiesner.org

-             +



Nicht alle Funktionen auf dieser Webseite werden auf allen Geräten unterstützt. Die Funktionalität verändern sich ständig. Telefone, Tablets, Desktopcomputer, Fernseher und so weiter weisen eine extreme Vielfalt an verschiedenen Bereitstellungen von Inhalten auf.
Am Ende hängt es von den Einstellungen des Benutzers und auch noch vom Browser ab. Die Einstellungen beim Benutzer ist ein Blick in die Glaskugel.

Aktualisiert am 15.05.2019 um 21:10 Uhr

Der Beitrag enthält Werbebeiträge
Werbung im Sinne Telemediengesetz (TMG).
mehr...

DARSTELLUNG

Mobil-Style
Das Fax ist noch nicht tot ...

Standard-Style (PC-Monitor)
Standard...

EXTRA-Tour

- FAQ

- Bibliothek

- Baukasten

- Schnellinformationen


Radio.kiesner.org
24 Std. online
365 Tage im Jahr
Informationen von der Welt

- Webradio

- Kurzmeldungen



- Software des Tages

Roulette online.
Ohne Download.
365 Tage im Jahr - Informationen von der Welt. Auswahl und Update erfolgen automatisch.

- Roulette

- Unterhaltung

- Störungen * Echtzeit Übersicht

- Sitemap...


Das Fax ist noch nicht tot

Die Umstellung des Telefonnetzes auf All-IP wird nicht das endgültige Aus für das Fax bedeuten. Aber - zunehmend treten Probleme mit Faxgeräten auf, die an einem All-IP-Anschluss betrieben werden.

Die Menge an unterschiedlichen technischen Standards hat zur Folge, dass es immer Geräte und auch Netze geben kann, die nicht jeden Standard unterstützen. Bei den Konvertierungen können Zeitüberschreitungen oder Verluste auftreten - bis hin zum Totalverlust der Faxnachricht.

Dies bedeutet nicht, dass Faxen per All-IP grundsätzlich unmöglich ist.


Empfehlung:
Am All-IP-Anschluss:

Faxstandard auf G3 setzen,
Auflösung auf Standard einstellen,
Übertragungsgeschwindigkeit auf 14 400,
"Warten auf Freizeichen" deaktivieren sowie
ECM-Fehlerkorrektur ausschalten.


Fax-Anwender sollten sich im IP-Zeitalter

nach Alternativen zur alten Faxmaschine und auch zum analogen Faxmodem umsehen, damit das Fax mit einer großen Wahrscheinlichkeit beim Empfänger ankommt.


Vermehrt springen Router-Hersteller in die Bresche,

und die Idee ist gar nicht schlecht. Der Router ist ohnehin ein Gerät, das dauerhaft am Festnetzanschluss hängt und ständig eingeschaltet ist. So liegt es nahe, ihm eine Faxfunktion zu spendieren und gleich noch einen Faxspeicher zu implementieren, der Faxe unabhängig davon annimmt, ob ein angeschlossener Computer eingeschaltet ist oder nicht.

Selbstverständlich kann ein altes Faxgerät an der TAE-Buchse des Routers angeschlossen werden, doch wenn das Netz oder die Gegenstelle oder der Router nicht mit der Faxübertragung klarkommt, ist diese Lösung nicht gut.

Bei vielen IP-Anschlüssen vergibt der Provider oder Netzbetreiber mehrere Rufnummern, darum ist es sinnvoll, eine davon zum Faxen zu verwenden.


Einige deutsche E-Mail-Provider

haben in ihre Postfächer eine Fax-Funktion integriert, die dem Nutzer das Empfangen von Faxen und das Senden erlaubt. Der Vorteil dabei ist, dass der Kunde dafür keine typische Fax-Hardware besitzen muss, sogar nicht einmal einen faxfähigen Router. Die Faxe können zum Beispiel auch von unterwegs aus dem Internetcafé gelesen werden. Nachteilig kann allerdings sein, wenn der Provider bei seinem Faxserver nicht alle Protokolle sauber implementiert - bei der Kommunikation mit den Faxdiensten der Mail-Provider können ebenfalls Probleme auftauchen.

Für den Empfang von Faxen

stellt der Mailprovider dem Kunden in der Regel eine kostenlose Telefonnummer bereit, meist werden derartige Faxdienste über 032-Sonderrufnumern realisiert. Hierbei ist es wichtig zu wissen: Faxe zu 032-Nummern sind bei den meisten Providern nicht in Festnetz- oder Allnet-Flats enthalten und werden separat berechnet, auch wenn die 032-Nummern äußerlich wie eine Festnetznummer wirken. Das sollten alle, die regelmäßig Faxe an Empfänger mit 032-Nummern senden, beachten und am besten in der Preisliste des eigenen Providers die Kosten ermitteln.

Kommt das Fax auf dem Faxserver an, wird es in der Regel in eine PDF-Datei umgewandelt und dem Empfänger als E-Mail zugestellt.


Über Apps lassen sich die Faxe

dann auf Smartphone oder Tablet lesen, was insbesondere von Geschäftskunden genutzt wird. Der Vorteil derartiger Fax-Apps ist, dass sie in der Regel auf die Kamera des Smartphones zugreifen - so kann ein Dokument einfach abfotografiert und gefaxt werden. Manche Dienste unterstützen auch den Faxversand eines Dokuments, das in einem Cloud-Speicher liegt. Den Versand weniger kostenloser Faxe erlaubt der Webdienste "PDF24 Fax". Das Fax als Dienstleistung ist noch nicht tot und gerade das Smartphone mit seiner Kamera könnte dem Fax zu einer neuen Blüte verhelfen. Denn damit können auch bestehende Dokumente schnell abfotografiert und gefaxt werden. Die Zukunft gehören webbasierten Diensten und Apps. Vor der Anmeldung bei einem Dienst sollte man stets prüfen, welche einmaligen Gebühren pro Faxnachricht anfallen, oder ob gegebenenfalls eine monatliche Grundgebühr berechnet wird.

Info - Bitte Hinweise beachten!


Verwendete Quellen:
- Eigene Recherchen
- Wikipedia Externer Link
Defekten Link melden

Kiesner.org zu Favoriten (Lesezeichen / Bookmark / Seitemerken) hinzufügen (anlegen) lässt sich schnell und einfach: 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link     "Fax-All-IP"     2. Wählen Sie im Menü die Option "Lesezeichen für diesen Link hinzufügen" bzw. "zu Favoriten hinzufügen". 3. Bitte vergessen Sie nicht abzuspeichern.


Wer mehr über Fax erfahren möchte, findet alle wichtigen Informationen bei Google.com
Externer Hyperlink, abgerufen am 15.05.2019, führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org - Der Hyperlink [externe Seite] kann Änderungen unterliegen. Ärgerlich ist es, wenn verlinkte [externe] Seiten einfach verschwinden.

mehr...


-             +


Tagesmeldungen - tägliche Tipps...
mehr...

Alle Meldungen...
mehr...




Meine App ist erhältlich für viele Android-Smartphones sowie für das Apple iPhone und den iPod touch.
Hier kann man downloaden:

Google Play Apple Appstore

-             +


Content Modul


Ratgeber rund um Netze & Tarife - täglich neu

mehr...

Schnellinformationen

Anzeige / Infoadresse
Sicheres surfen mit Emsisoft-Browser Security

https://blog.emsisoft.com/de/
Externer Hyperlink
führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org
abgerufen am 04. Januar 2019

- mehr...


-             +



- Anzeige
- Warnmeldung - Sicherheitshinweise - Ratgeber-Tipps
- bei google.de

- Externer Hyperlink
- führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

mehr...

- Anzeige
- News
- bei google.com

- Externer Hyperlink
- führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

mehr...

- Anzeige
- Baukasten
- bei google.de

- Externer Hyperlink
- führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

mehr...

Bibliothek | Bookmarks | Lesezeichen

Anzeige

Externer Hyperlink
führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

Malware-Labor...

Anzeige

Externer Hyperlink
führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

Produkt-Updates...

Externer Hyperlink
führt auf eine Seite außerhalb von kiesner.org

Aktuell - Sicherheit in der Informationstechnik...

Externer Hyperlink
führt auf eine Seite außerhalb von kiesner.org

Service - Meldungen - Informationstechnik...

Anzeige

Externer Hyperlink
führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

heise Security...

Anzeige

Externer Hyperlink
führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von kiesner.org

Zukunftsorientierte Netzpolitik...



Es wurde keine Werbung - für genannte oder erkennbare Marken - beauftragt.

Die Bilder / Fotos habe ich bei Pixabay [CC0] bezogen; können frei verwendet werden.

Interner Link
Warnmeldung [php]...

Interner Link
Kiesner.org Explorer...

Interner Link
Kiesner.org Homepage...

Interner Link
Wartung [PHP]...

Interner Link
Wartung [RSS]...

Interner Link
Kiesner.org RSS...


kiesner.org
ein privates publizistisches Angebot.
Keine zusätzliche Software - wie zum Beispiel:
PUPs, unerwünschte Toolbars und Adware.
Erscheinungsweise: Erscheint in loser Folge.

mehr...

kiesner.org hat kein kommerzieller Hintergrund,
ist unabhängig und wird weder gesponsert, gefördert noch anderweitig unterstützt.

Verwenden Sie Informationen aus kiesner.org nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen.

Sitemap...

Deskop-Version



Alle Angaben ohne Gewähr

Hinweis: Eine direkte Antwort ist nicht möglich. Wenn Sie einen Fehler melden wollen,
nutzen Sie bitte mein Kontaktformular...





Ordner die kiesner.org standardmäßig verwendet