Kiesner.org


06.10.2021

  Mit Material der Nachrichtenagenturen presseportal, ots, news aktuell und dpa. pressestelle der polizei düsseldorf
Großrazzia gegen Organisierte Kriminalität
Terror, Geldwäsche, Gewalt. Zugriff um 4 Uhr, während die Beschuldigten schlafen. Schnell, lautlos, unauffällig, schleichen sich Beamte an.
Ausgangspunkt der Ermittlungen war ein Missgeschick. Ein Auto war von der Fahrbahn abgekommen. Beamte wurden misstrauisch und entdeckten 300 000 Euro. Dies hat die Ermittlungen ins Rollen gebracht.
Es ist die größte Razzia seit Jahren. Mit mehr als 1 400 Beamten ist die Polizei in drei Bundesländern gegen ein internationales Netzwerk vorgegangen, das 140 Millionen Euro ins Ausland verschoben haben soll. Unter den Einsatzkräften waren Spezialeinheiten, Staatsschützer, Finanzermittler und Steuer- und Zollfahnder. Die Polizei stuft das Netzwerk als kriminelle Vereinigung ein und ermitteln gegen 67 Verdächtige.

Die Tatvorwürfe erstrecken sich auf Gewalttaten wie bewaffneter Raub und Geiselnahme, die zur Eintreibung von bestehenden und vermeintlichen Forderungen begangen wurden.

Elf Haftbefehle wurden vollstreckt. Bei einem der Verhafteten, einem 39-jährigen Syrer, soll es sich um einen Terroristen der islamistischen Al-Nusra-Front handeln. Zwei weitere Verdächtige seien als islamistische Gefährder bekannt, vier als sogenannte "relevante Personen" des islamistischen Spektrums.

Über Zahlungsbüros (Hawala-Banking) soll das Geld in die Türkei und nach Syrien geflossen sein. Mehr als 100 Millionen Euro aus illegalen Geschäften. Ein Gericht erließ Vermögensarreste in Höhe von 140 Millionen Euro, den Löwenanteil davon gegen die beiden Hauptbeschuldigten. Im Rahmen eines weit verzweigten Geflechts von Waren- und Geldflüssen sollen sie unerlaubte Zahlungsdienste erbracht und Gelder aus Straftaten gewaschen haben.

Im Rahmen der heutigen Maßnahme wurden in Vollziehung von 10 Vermögensarresten unter anderem die Eintragung einer Sicherungshypothek für ein Grundstück veranlasst sowie 14 Konten gepfändet.

Es sind Autos, Geld, Uhren und Gold im Wert von mehr als 4,5 Millionen Euro sichergestellt worden.

Es wurden mehr als 80 Objekte durchsucht: Häuser, Wohnungen, Büros und Geschäftsobjekte. Schwerpunkt der Maßnahmen war Nordrhein-Westfalen. Auch ein Steuerberater habe unangemeldeten Besuch bekommen.

Den Beschuldigten werden weitere Taten quer durch das Strafgesetzbuch vorgeworfen, darunter Geiselnahme, Raub, Drogenhandel, gewerbsmäßiger Bandenbetrug und Terrorfinanzierung. Die Verdächtigen seien überwiegend Syrer, Jordanier, Libanesen und Deutsche. Insgesamt zählten die Ermittler acht verschiedene Nationalitäten. Sie sollen mit illegalen Zahlungsdiensten Gelder aus Straftaten gewaschen und für weitere Straftaten bereitgestellt haben.

Zudem wird den Beschuldigten Sozialleistungsbetrug, Sozialversicherungsbetrug und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Einer steht im Verdacht, täglich bis zu 75 gestohlene Katalysatoren aus Nordrhein-Westfalen und angrenzenden Bundesländern angekauft zu haben.

Bei der Verschleierung der Taten hätten sie sich gegenseitig geholfen.

Gemeinsame Pressemitteilung der ZeOS NRW und des Polizeipräsidiums Düsseldorf
gegen Hawala-Netzwerk
PDF Weiterlesen...  

Hawala-Banking: Ein informelles weltweites Bezahlsystem. Eine Person zahlt Geld bei einem Händler ein, das eine andere Person dann bei einem anderen Händler bar abholen kann. Beide Händler sind voneinander unabhängig. Weil so unkompliziert und anonym Bargeld verschickt werden kann, wird dieses System für illegale Aktivitäten genutzt.

Weiterlesen...  



Großrazzia, Organisierte Kriminalität, Kriminalität, Terror, Geldwäsche, Gewalt, Beschuldigte, Ermittlungen, Ermittlung, Razzia, Netzwerk, Einsatzkräfte, Spezialeinheiten, Spezialeinheit, Staatsschützer, Finanzermittler, Steuerfahnder, Vereinigung


Warnmeldung...     Kurzmeldungen...     Ratgeber | Telekommunikation...     Wissen & Technik...     Sammlung von Artikeln...     A k t u e l l e Themen. Private und berufliche Rechtstipps...     Nachrichtenportal aus den Bereichen Software, Hardware, Spiele, Internet, Wirtschaft...    






google.comIcon zur Kennzeichnung von externen Links kiesner.orgIcon zur Kennzeichnung von externen Links

Archiv...

Suchmaschinen Überblick:
Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links

  Verwüstung vor Ort  

kiesner.org
Internetportal aus Deutschland. Linksammlung enthält ausgewählte Internetadressen. Sammlung interessanter Webseiten. Sammlung von Links mit Tipps und Tricks und Materialien. Zusammenstellung nützlicher Informationsquellen.

kiesner.org

Internetadressen, Links, Informationsquellen, Nachrichtenportal, Mediencenter, Internetportal, Angebote, Kommunikation, Information, Services, live radio, online-radio, rundfunk, fm, musik, audio, hören, stream, RSS, Warnmeldung

Bitte Hinweise beachten...  
Die Webseite enthält Werbebeiträge Werbung im Sinne Telemediengesetz (TMG). Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkte Seite hat keine Kontrolle. Der externe Link kann falsch, überholt oder unvollständig sein. Alle Angaben ohne Gewähr.