Kiesner.org


Internetportal aus Deutschland. Linksammlung enthält ausgewählte Internetadressen. Sammlung interessanter Webseiten. Sammlung von Links mit Tipps und Tricks und Materialien. Zusammenstellung nützlicher Informationsquellen.



google.comIcon zur Kennzeichnung von externen Links kiesner.orgIcon zur Kennzeichnung von externen Links


Nachrichtenportal, Bildung, Gesellschaft, Private Homepage
URL: http://www.kiesner.org/115-2021-09.html

Archiv...

Linksammlung - kiesner.org...   Icon zur Kennzeichnung von externen Links
Internetadressen, Links, Informationsquellen, Nachrichtenportal, Internetportal, Kommunikation, Information, Services
Erscheint in loser Folge.



23.09.2021

Anzeige
  Quelle: ots, news aktuell, presseportal
Zoll prüft im Wach- und Sicherheitsgewerbe
Der Zoll kontrollierte am Samstag, 18. September 2021, * 216 * Arbeitnehmer von 44 Arbeitgebern. Beim Hauptzollamt Düsseldorf waren 56 Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit in Düsseldorf unterwegs. Die Zöllnerinnen und Zöllner kontrollierten insbesondere die ordnungsgemäße Zahlung des vorgeschriebenen Mindestlohns, die Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen sowie die illegale Beschäftigung von Ausländern.

Dabei ergab sich bislang in 127 Fällen der Verdacht auf Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt und in 38 Fällen auf Leistungsmissbrauch.

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung führt regelmäßig Schwerpunktprüfungen durch. Dies ist ein wichtiges Instrument zur Senkung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung.

Weiterlesen...  

23.09.2021

Anzeige
  Quelle: inFranken
Uni Kassel killt Corona-Viren mit Elektroschock
Corona-Killer: Neue Methode zur Corona-Bekämpfung. Mit einer vielversprechenden Idee sollen die Krankheitserreger unschädlich gemacht werden. Die Erreger wären weiterhin im Körper, können jedoch nicht mehr andere Zellen befallen und sind dementsprechend unschädlich. Die Universität Kassel hat bereits für die Spannungsfeldmethode ein Patent angemeldet.

Weiterlesen...  

23.09.2021

  Eigene Recherchen
Macht. Geld. Politik.
Volksvertreter und Lobbys. Aus Fairness-Gründen.

Ich gehe wählen - oder doch nicht. Fast 15 Millionen Menschen blieben der Bundestagswahl 2017 fern. Vor vier Jaren sagten viele berechtigte über die Volksvertreter: "Von denen wähle ich keinen mehr!". Was hat das gebracht?

"Die" machen auch ohne Ihre Stimme so weiter wie bisher. Nicht wählen ist keine Kritik, sondern Resignation. Resignation können wir uns im Interesse der Zukunft der Jugend nicht leisten. Wählen Sie aktiv Ihren Volksvertreter für die Zukunft, für die Jugend, damit sich grundsätzlich was ändert.

Es geht um eine Entscheidung, die die kommenden Jahrzehnte prägen. Für junge und sehr junge Menschen. Für Löhne, Renten und vieles mehr.

Wenn in X oder Y und Z Massen gegen Panzer ankämpfen, dann zeigen die deutschen Medien aufopferungsvolle Demokraten. Aber wenn in Deutschland Jugendliche was verhindern wollen oder Nazi-Aufmärsche blockieren, dann sind die Jugendliche "linksextrem". Protest gegen Macht, Geld Politik ist nicht extrem, sondern notwendig.

Sie sind Teil der Kämpfer und entscheiden über Macht, Geld, Politik und Lobbys.

Wieviel Entscheidungen werden von den Monopolkonzernen getroffen? Volksvertreter als Dienstleister für Konzerne. Das sich nichts ändert, führt zu Frust und Resignation, bei (nicht)- Wählerinnen und Wähler.

AKTIV bestimmen. Wählen Sie! Geben Sie dem System eine Abfuhr.

Über Nacht fließen neun Milliarden Euro an die Lufthansa, aber Luftfilter an Schulen sind den Regierungen zu teuer. Chaos, Pfusch, Doppelmoral und Lügen: Solche Politik ist nicht tragbar.

Monatelanger Mangel an (wirksamen) Schutzmasken, dann Korruption, Betrug und sehr lukrative Maskengeschäfte von Abgeordneten. Milliarden Subventionen für Großkonzerne aus Steuergelder der Bevölkerung - die Armut von Rentnern und Kindern nimmt zu.

Olaf Scholz: Während der Ausarbeitung der Agenda 2010 (Hartz 4) forderte er im Jahr 2003, das Wort Sozialismus aus dem GrundsatzPROGRAMM der SPD (Soziale Partei Deutschland) zu streichen, denn:

IM 21ten JAHRHUNDERT MÜSSEN WIR DIE BLICKRICHTUNG WECHSELN.

Tatsächlich hat die SPD schon lange vorher die "Blickrichtung" verändert. Aus Karrierismus hat sie die Arbeiter verraten und ist zur Monopolpartei geworden. Grüße an Altkanzler Schröder.


Bürger sind aufgerufen, Gesellschaft mitzugestalten. Bürger übernehmen Verantwortung indem sie freies Wahlrecht in Anspruch nehmen. AKTIV bestimmen. Wählen Sie! Stellen Sie Weichen. Jeder Wähler kann die Politik bestimmen und für Überraschung sorgen.

Statt Profit muß der Mensch und die Natur im Mittelpunkt stehen. Zum Beispiel: Impfstoffe gehören der Allgemeinheit, anstatt durch Patente und Co. den Konzernen.

Wählerinnen und Wähler, machen Sie Politik. Politik für Ihre Interessen. Man freut sich, wenn Wählerinnen und Wähler sich interessieren.

Ich gehe wählen - oder doch nicht.

[Abodienst - kiesner.org Plus - kiesner.org Plus Premium]

Weiterlesen...  

22.09.2021

Anzeige
  Quelle: t-online
Es gibt eine unsichtbare Welle
Als die Corona-Impfstoffe entwickelt wurden, sollten sie vor allem vor Todesfällen schützen. Dieses Versprechen lösen sie ein. Bekannt ist, dass die Impfungen weniger gut vor einer Infektion schützen. Das könnte sich jetzt im Herbst zu einem großen Problem in der Pandemie-Bekämpfung entwickeln, erklärt der Virologe Alexander Kekule von der Universität Halle im Gespräch mit t-online. Eine Herdenimmunität wird es nicht geben, weil sich diese Coronaviren ständig verändern. Diese Infektionen sind unsichtbar wie Tarnkappenbomber. Zu behaupten, Geimpfte spielten für die Entwicklung der Pandemie keine Rolle mehr, ist falsch. Diejenigen, die keine Impfung wollen, müssen jederzeit und gratis Zugang zu den Tests haben, sonst erkennen wir die Infektionen nicht mehr. Das Virus entwickelt seine Waffen ständig weiter, aber man steht mit veraltetem Arsenal auf dem Schlachtfeld.

Weiterlesen...  

21.09.2021

Anzeige
  Quelle: web de
Coronavirus: Hunderte abgelaufene Impfdosen von Moderna verabreicht
In Sindelfingen, Reutlingen und Esslingen sind 840 abgelaufene Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna verabreicht worden, wie die drei zuständigen Landkreise am 17.09.2021 (Freitag) mitteilten. Die Verantwortlichen erwarteten wegen des Fehlers zunächst keine Folgen für die Betroffenen.

Weiterlesen...  

20.09.2021

Anzeige
  Mit Material der Nachrichtenagenturen jga/AFP, n-tv
Angst vor Mega-Pleite - Evergrande macht China nervös
Da braut sich etwas zusammen. In China wächst die Angst vor einer Pleite des Immobilienriesen Evergrande. Nicht nur Wohnungskäufer, Handwerker und Kleinanleger zittern. Evergrande hat Schulden in Höhe von umgerechnet fast 300 Milliarden Euro angehäuft. Es gebe keine Garantie, dass Evergrande all seinen finanziellen Verpflichtungen werde nachkommen können, warnte die Konzernführung.

Vor der Hauptzentrale von Evergrande installierte das Unternehmen etliche Absperrgitter und Sicherheitskräfte vor dem Haupteingang.

In einem Land, das offiziell kommunistisch ist, ist der Besitz von Eigentum ein wichtiges Zeichen für den sozialen Status. In vielen Familien ist es sogar die Bedingung, dass ein Mann eine Wohnung besitzt, bevor er eine Frau heiraten kann.

Weiterlesen...  

20.09.2021

Anzeige
  Mit Material von: mbo, ntv
Gas- und Strompreise explodieren: Akute Energiekrise bedroht Europas Wirtschaft
Europas Gasspeicher sind weitgehend leer, Nachschub fließt nur zögerlich. Eine gleichzeitige Windflaute und anziehende Nachfrage sorgen für sprunghaft steigende Energiepreise in ganz Europa. Erste Fabriken müssen die Produktion einstellen. Chemieriese BASF und der Kupfer-Hersteller Aurubis beklagen die Auswirkungen. Goldman Sachs warnt vor möglichen großflächigen Stromausfällen in Europa im kommenden Winter. Regierungen könnten gezwungen sein, die Schließung einzelner Industriezweige anzuordnen.

Die Inflation in Deutschland ist bereits auf den höchsten Stand seit fast 30 Jahren geklettert.

Weiterlesen...  

20.09.2021

Anzeige
  Quelle: WELT
Corona: Der Zweifel impfender Ärzte
Immer wieder äußern einzelne Ärzte Skepsis an der Sicherheit der Impfungen gegen Covid-19. Und rudern wieder zurück – aus Angst. Eine hochnervöse Gesellschaft. Ausstieg aus der Covid-19-Impfkampagne.
[Abodienst - WELTplus - WELTplus Premium]

Weiterlesen...  

20.09.2021

Anzeige
  Quelle: WELT
Wahl: Die Angst vor Rot-Grün-Rot
Es herrscht Alarmstufe rot-grün-rot. Es wird derzeit heiteres Koalitionsraten betrieben. Regierungen spielen die Folgen solch einer Konstellation für Sicherheit und Frieden in der Welt durch. Politiker sind beunruhigt: Die rot-rot-grüne Koalition.
[Abodienst - WELTplus - WELTplus Premium]

Weiterlesen...  

19.09.2021

  Eigene Recherchen
In einer Woche über 400 Verstöße
Die Polizei hat im Stadtgebiet Kontrollen durchgeführt. Die Polizistinnen und Polizisten ahndeten dabei insgesamt 409 Verstöße von Rad-, Pedelec-, E-Scooter- und Autofahrern.
Bei der Kontrolle von Radfahrern musste die Polizei in 138 Fällen Verstöße ahnden. Die Benutzung falscher Verkehrsflächen sowie das Fahren in die falsche Richtung gehörten dabei zur überwiegenden Anzahl der festgestellten Verstöße.

Insgesamt 31 Mal musste wegen ähnlichem Fehlverhalten gegen E-Scooter-Fahrer eingeschritten werden.
Bei den Autofahrern waren 160 Fahrer zu schnell unterwegs.
39 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen technischer Mängel und erloschener Betriebserlaubnis.
37 Kontrollberichte. 4 500 Euro eingezogen, eine Festnahme, zehn Fahrzeuge sichergestellt, 4 Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Weiterlesen...  

16.09.2021

  Eigene Recherchen
Das Elend geht weiter
Das Bundessozialministerium hat entschieden, 3 Euro mehr soll es ab dem kommenden Jahr (2022) für Arbeitslosengeld-II (umgangssprachlich: Hartz-IV-Bezieher), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung geben. Eine Erhöhung, um 0,76 Prozent, die so lächerlich gering ist, dass sie Betroffenen den Zynismus des Arbeitslosengeld-II-Regimes noch einmal vor Augen führt. Denn mit 449 Euro monatlich ist ein menschenwürdiges Leben ebenso wenig möglich, wie mit 446 Euro. Die Anhebung der Sätze bleibt deutlich hinter dem Anstieg der Preise zurück.

Seit Jahren nutzt die Bundesregierung jede Möglichkeit, um den Regelsatz möglichst klein zu rechnen – sei es durch Änderungen bei der Referenzgruppe oder das Ausklammern von Beträgen zur soziokulturellen Teilhabe.

Die aktuell deutlich steigenden Verbraucherpreise, seit Mitte 2021, sind bei der Berechnung der Sätze nicht eingegangen. Sie würden erst für 2023 berücksichtigt. Mit den jährlichen Anpassungen will die Regierung ein menschenwürdiges Existenzminimum sichern. Volkswirte erwarten in den nächsten Monaten weiter steigende Teuerungsraten. 3 Euro mehr sind unverantwortlich, kalt und bitter. Für Hartz-IV-Berechtigte bedeutet das, sie können für einen Euro weniger kaufen als zuvor.

Weiterlesen...  

15.09.2021

Anzeige
  ots, presseportal, news aktuell, polizei düsseldorf
Brutaler Straßenraub in Stadtmitte
Jugendliche haben am späten Abend einen Mann angegriffen und ausgeraubt. Ein 58-jähriger Mann war mit einem E-Scooter unterwegs. Plötzlich versperrte ihm eine Gruppe von etwa zehn Jugendlichen den Weg und stießen ihn zu Boden. Nachdem sie ihn schlugen und traten, raubten sie ihm unter anderem seine Geldbörse. Anschließend flüchteten sie. Der 58-Jährige wurde verletzt. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor.

Weiterlesen...  

15.09.2021

Anzeige
  teltarif
Ortung zur Lokalisierung
Im laufenden Jahr 2021 wurden bis August bereits knapp 276 000 Überwachungs-SMS gesendet, die auf dem Empfänger-Handy nicht angezeigt werden, aber dessen Standort verraten können. Im vergangenen Jahr waren es rund 338 000 "stille SMS". Diese unsichtbaren Kurznachrichten werden von Computerprogrammen automatisch und in kurzen Abständen gesendet. Lokalisierung spielt sich in Sekunden ab. Datenschützer finden den Einsatz problematisch.

Weiterlesen...  

15.09.2021

  Eigene Recherchen
Engagiert euch
Wenn ich mich um das Wohl der Gesellschaft bemühe, dann darf und muss ich kritisch benennen, was meiner Überzeugung nach schlecht läuft - und zwar ganz klar durch Wahl.
Bürger sind aufgerufen, Gesellschaft mitzugestalten. Bürger übernehmen Verantwortung indem sie freies Wahlrecht in Anspruch nehmen. Die Wahl zu haben ist ein Privileg. Wähle ich die Resignation oder wähle ich ein Stück erfülltes Leben? AKTIV bestimmen. Wählen Sie! Stellen Sie Weichen. Jeder Wähler kann die Politik bestimmen und für Überraschung sorgen.

Wenn Sie Wahl müde sind, dann kann es sein, durch die Fülle des Lebens. Wenn das so sein könnte, dann ist es ein "schädlicher Kreis".

Wer die Wahl aufgibt, um Freizeit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Weiterlesen...  

14.09.2021

  Eigene Recherchen
Agenda 2010 Reform - Umbau des Sozialstaates
SPD, Bündnis 90/Die Grünen und CDU/CSU haben die Agenda 2010 mitgetragen

Agenda 2010 ist die Reform des deutschen Sozialsystems von der aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen gebildeten Bundesregierung (Kabinett Schröder) umgesetzt wurde.
Als Ziele nannte (jetzt Ex-Bundeskanzler) Gerhard Schröder, SPD, unter anderem den

- "Umbau des Sozialstaates und seine Erneuerung".

Nachdem die SPD auf ihrem Sonderparteitag am 1. Juni 2003 mit

- deutlich über 80 Prozent

für den Leitantrag des SPD-Bundesvorstandes gestimmt hatte, wurde ein Leitantrag zur Agenda 2010 auf dem Sonderparteitag von Bündnis 90/Die Grünen am 14./15. Juni 2003

- mit etwa 90-prozentiger

Mehrheit angenommen.

Große Teile des Konzeptes wurden von den Oppositionsparteien unterstützt und

von CDU/CSU

aktiv mitgestaltet.

Die Reformen der Agenda 2010 hat entscheidend zum Aufbau beigetragen, insbesondere durch Schaffung eines Niedriglohnsektors.

Wenn ich mich um das Wohl der Gesellschaft bemühe, dann darf und muss ich kritisch benennen, was meiner Überzeugung nach schlecht läuft - und zwar ganz klar durch Wahl.

Bürger sind aufgerufen, Gesellschaft mitzugestalten. Bürger übernehmen Verantwortung indem sie freies Wahlrecht in Anspruch nehmen. AKTIV bestimmen. Wählen Sie! Stellen Sie Weichen. Jeder Wähler kann die Politik bestimmen und für Überraschung sorgen.

Weiterlesen...  

14.09.2021

Anzeige
  ntv
Impfstatus in Deutschland
Knapp zwei Drittel der Bundesbürger einmal geimpft - Quote steigt nur noch langsam. Der Corona-Inzidenzwert in Nordrhein-Westfalen sinkt. Aktuell (11.09.2021) meldeten die Gesundheitsämter in NRW 2 877 Neuinfektionen binnen 24 Stunden, 20 Menschen starben. Mit Stand Freitag (10.09.2021) lagen 1 351 Corona-Patienten in NRW-Krankenhäusern, 416 davon auf Intensivstationen. Beatmet wurden 255 Patienten. Ärztepräsident Klaus Reinhardt hält stärkere Einschränkungen für Ungeimpfte derzeit für falsch, sagte Reinhardt der "Passauer Neuen Presse". Mehr Druck bei Unentschlossenen könnte Gegenreaktionen auslösen. Das Interesse der Menschen an einer dritten Corona-Impfung ist derzeit nach Ansicht des Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gering. "Die Zahlen zeigen, dass derzeit weder besonders viele Ärzte bei den Auffrischimpfungen mitmachen ...", sagte Andreas Gassen der "Welt am Sonntag".

Weiterlesen...  

13.09.2021

Anzeige
  soester-anzeiger
EU-Kommission hat Corona-Impfdosen von Valneva bestellt
Laut Herstellerangaben sind voraussichtlich zwei Impfungen im Abstand von 28 Tagen erforderlich, um einen vollständigen Schutz vor dem Coronavirus zu erreichen. Doch auch hier werden Auffrischungsimpfungen als wahrscheinlich angesehen.

Der geplante Vertrag mit dem österreichisch-französischem Unternehmen würde allen EU-Mitgliedsstaaten die Möglichkeit einräumen, in einem ersten Schritt gemeinsam 30 Millionen Dosen zu erwerben – inklusive einer Option auf weitere 30 Millionen Impfdosen.

Für die Bundesrepublik sind bereits elf Millionen Dosen des Vakzins bestellt.

Bei dem Valneva-Mittel handelt es sich um einen sogenannten Totimpfstoff (inaktive Impfstoffe), welcher auch Corona-Impfskeptiker von einer Immunisierung überzeugen soll. Der Grund: Totimpfstoffe sind schon lange erforscht, basieren auf abgetöteten Krankheitserregern oder Bestandteilen bestimmter Erreger. Impfungen, die seit Jahrzehnten genutzt werden, wie etwa gegen Tetanus, Kinderlähmung, Diphtherie oder auch Grippe, basieren auf dieser Methode.

Bei den anderen Covid-19-Impfstoffen lässt der Impfschutz mit der Zeit nach.

Weiterlesen...  

13.09.2021

  Eigene Recherchen
Vor der Wahl kräftig Staub aufwirbeln
Nicht jeder, hat die Macht, drei Wochen vor der Wahl die Staatsanwaltschaft Osnabrück zur Hausdurchsuchung und Aktenbeschlagnahme ins Finanzministerium zu schicken. Es gibt Bürger, die das veranlassen können, vor der Wahl kräftig Staub aufzuwirbeln. Der Tag bringt Neues - der Tag bringt immer Neues -, der Tag verlangt, dass man vertraut.


Eine Frau hat unermüdlich die verlorene Münze gesucht. Sie "fegt das ganze Haus und sucht sorgfältig, bis sie die Münze findet" (Bibel - Lukas 15, Vers 8). Wahrscheinlich hat sie mächtig Staub aufgewirbelt.


Es lohnt sich, jeden Tag nach der verlorene Münze zu suchen. Vielleicht muss das Haus auf den Kopf gestellt werden. Es ist nicht möglich, Staub aufzuwirbeln, ohne dass die Leute husten, sagt man. Menschen reagieren mitunter allergisch auf Staub.

Weiterlesen...  

10.09.2021

Anzeige
  Mit Material von ots, presseportal, news aktuell, zoll
Zoll prüft: Arbeitnehmer sollten Wasserschäden auf Werksgelände sanieren
24 Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit überprüften die Beschäftigungsverhältnisse von Arbeitnehmern verschiedener Subunternehmer. Unterstützt wurde die Aktion von 12 Beamtinnen und Beamten der Polizei sowie 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ausländerbehörde.

Die überwiegend irakischen und osteuropäischen Arbeitnehmer waren mit der Beseitigung von Wasserschäden auf einem Werksgelände beschäftigt.

Bei einer ersten Durchsicht von Unterlagen ergaben sich folgende Hinweise auf mögliche Verstöße:

- Verstoß gegen die Sofortmeldepflicht
- Sozialleistungsbetrug
- Verstoß gegen die Meldepflicht zur Sozialversicherung

Die Auswertung der gewonnen Erkenntnisse dauert an.

Weiterlesen...  

10.09.2021

Anzeige
  Mit Material von morgenpost
Alarmierende Studie: Biontech schützt weniger
Die erstmals in Kolumbien aufgetretene Coronavirus-Variante Mu wird von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) als "potenziell besorgniserregend" beobachtet. Mu weise möglicherweise immunevasive Merkmale auf, sodass Geimpfte oder Genesene vor dieser Variante nicht geschützt sein könnten. Vor wenigen Tagen hatte bereits die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Mu-Variante als "Variante von Interesse" eingestuft und vor einer möglichen Impfstoff-Resistenz gewarnt.

Weiterlesen...  

09.09.2021

  Mit Material von wdr
Probleme nach Drittimpfung
In einem Seniorenheim in Oberhausen hat es wenige Tage nach der Corona-Auffrischimpfung bei mehreren Senioren ernste Probleme gegeben, starke Reaktionen. Die Stadt teilte mit, dass es insgesamt bei ca 10% der geimpften Personen zu auffälligen gesundheitlichen Störungen gekommen sei, "im Wesentlichen in Form von Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und neurologische Störungen". Der Leiter des Gesundheitsamtes geht derzeit davon aus, dass verschiedene Umstände zu den Komplikationen geführt hätten. Wie zum Beispiel Dauermedikation, die zunehmende Wärme und Dehydrierung (Flüssigkeitsmangel).

In einem internen Schreiben, das dem WDR vorliegt, informiert der Vorstand der Kreisstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein niedergelassene Ärzte. Der Virologe, Carsten Watzl warnt hingegen vor voreiligen Schlüssen. Er glaubt, das sei "auf diesen einen Vorfall zu ängstlich reagiert", weil man von einzelnen Reaktionen nicht auf das Gros schließen könne.

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe: Erkenntnisse aus Israel hätten eigentlich gezeigt, dass es keine Probleme bei Drittimpfungen gegeben habe.

Weiterlesen...  




Bei Unsicherheiten empfiehlt es sich immer, Rücksprache mit dem behandelnder Arzt oder der behandelnden Ärztin zu nehmen. Die kennen die Krankengeschichte ihrer Patienten am besten und können helfen. Da die Impfung freiwillig ist, gehören Nebenwirkungen zum normalen Lebensrisiko.
08.09.2021

Anzeige
  Mit Material von ots, capital, g+j wirtschaftsmedien, news aktuell, presseportal
Ungereimtheiten bei NRW-Maskendeal
Gesundheitsminister Laumann (CDU) war über Geschäft informiert. Wie das NRW-Gesundheitsministerium auf Anfrage von CAPITAL und STERN (Online-Ausgaben) bestätigte, wurde die Entscheidung über den Vertragsabschluss über eine Million Masken von Gesundheitsstaatssekretär Edmund Heller getroffen. Für die Masken der Schweizer Firma Emix hatte die Landesregierung einen außergewöhnlich hohen Preis von 9,90 Euro pro Stück bezahlt. Vermittelt wurde das Geschäft von der Tochter des früheren CSU-Generalsekretär Gerold Tandler.

Anstelle der ursprünglich bestellten FFP2-Masken des Herstellers 3M lieferte die Schweizer Firma Emix 527 000 Masken von mehreren chinesischen Herstellern.

Dann ging es nicht mehr um FFP2-Masken von 3M, die laut Schweizer Firma Emix nicht verfügbar waren, sondern um Fabrikate der kaum bekannten ägyptischen Firma Chemi Pharma Medical.

Unter den von Emix übermittelten Dokumenten war ein "Zertifikat" mit Firmenstempel von Chemi Pharma Medical, das eine frühere Lieferung von FFP2-Masken bestätigen sollte. Allerdings hat die ägyptische Firma im Frühjahr 2020 gegenüber Schweizer Medien betont, sie habe niemals FFP2-Masken hergestellt.

"Fälschungen konnten nicht ausgeschlossen werden", räumte das NRW-Gesundheitsministerium ein. Nachfragen zu der Echtheit der Zertifikate, ließ Chemi Pharma Medical unbeantwortet.

Nach Angaben von Stefan Kämmerling (SPD) hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf jüngst die Unterlagen zu dem Emix-Deal angefordert. Stefan Kämmerling hatte Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Betrugs, Untreue und Wucher zulasten des Landeshaushalts gestellt.

Dagegen versicherte das Gesundheitsministerium, in der turbulenten Anfangsphase der Corona-Krise sei es "nicht ungewöhnlich" gewesen, dass Lieferanten andere Masken geliefert hätten als vorher angekündigt. Laumanns Ministerium hat nach eigenen Angaben keine Pläne, juristisch gegen Emix vorzugehen.

Weiterlesen...  

08.09.2021

Anzeige
  Mit Material von infranken
Neue Generation der Corona-Impfstoffe
Der Wirkstoff soll nicht mehr per Spritze, sondern per Nasenspray verabreicht werden.

Die bisher Impfstoffe mussten unter Hochdruck und in Rekordzeit entwickelt werden. Natürlich sind die nicht perfekt - gerade in Bezug auf die Wirksamkeit gegen die Delta-Variante des Coronavirus zeigen die Impfstoffe ihre Grenzen auf.

Die Folge: Immunisierte sind durchaus infektiös und damit eine Gefahr für Ungeimpfte. Zudem wird es in Zukunft höchstwahrscheinlich noch weitere Mutationen des Coronavirus geben.

Wissenschaftler setzen an einer vollkommen neuen Stelle an: Nase/Mund. Es ist bekannt, dass Nase und Mund die Einfallstore für das Virus darstellen. Die Immunisierung findet durch das Riechorgan statt, und kann sich nicht (mehr) irgendwo bequem machen. Das bedeutet, in Zukunft mit dem Virus leben, weil es sich nicht mehr von der Erde tilgen lassen wird.

Weiterlesen...  

07.09.2021

  Mit Material von ndr
Kinderärzte sehen Impfungen bei Kindern kritisch
Kinderärzte sehen Corona-Schutzimpfungen bei Kindern, für die es bisher keine Zulassung und keine Empfehlung durch die Ständige Impfkommission gibt, sehr kritisch. Bekannt sei bisher, dass bestimmte chronische Vorerkrankungen bei Kindern zu etwas schwereren Covid-19-Verläufen führen können. Doch auch bei ihnen rät Dötsch, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendmedizin an der Uni-Klinik Köln, zum Abwarten der Zulassungsdaten. "Wir sollten an dieser Stelle jetzt nicht überaktiv werden." Bisher sind nach den Daten des Robert Koch-Instituts 23 Todesfälle bei unter 20-Jährigen bekannt, von denen die große Mehrzahl schwere Vorerkrankungen hatte.

Weiterlesen...  

07.09.2021

Anzeige
  Mit Material von focus
Baby wird als "alte Frau" geboren
20-jährige Mutter bringt Kind als "alte Frau" zur Welt. Baby kommt bereits mit Falten auf die Welt. Während der Hausgeburt gab es Komplikationen. Das Baby hatte eine auffällige Atmung. Erkrankte leiden häufig an Herz-Kreislauf-Problemen. Als Ursache werden Zellschäden vermutet.

Weiterlesen...  

07.09.2021

  Mit Material von wdr
Probleme nach Impfung in Oberhausen
In einem Seniorenheim hat es nach der Corona-Auffrischimpfung bei mehreren Senioren ernste Probleme gegeben. Bewohner des Altenheims mussten nach der Auffrischimpfung wiederbelebt werden. Alle Fälle fanden drei Tage nach der Impfung statt. Ob es einen konkreten Zusammenhang zur Impfung gibt, muss ausdrücklich noch untersucht werden.

Weiterlesen...  

06.09.2021

Anzeige
  Mit Material von ots, dpa, presseportal, kearney, na news aktuell
Zombie-Unternehmen
Unternehmen, die seit mehr als zehn Jahren am Markt bestehen und in drei aufeinander folgenden Jahren nicht in der Lage sind, ihre Zinslast aus dem operativen Ergebnis zu decken, werden gemäß OECD-Definition als "Zombie-Unternehmen" bezeichnet. Eine Analyse von Kearney fördert teilweise dramatische Zahlen zutage. So hat sich die Gesamtzahl der Zombie-Unternehmen weltweit seit 2010 nahezu verdreifacht. Hauptursächlich für die Verdreifachung der weltweiten Gesamtzahl an Zombie-Unternehmen seit 2010 ist das mit der Finanzkrise begonnene Zeitalter des billigen Geldes bis hin zu heutigen Negativzinsen. Diese Entwicklung ermöglicht auch unprofitablen Unternehmen, sich zu refinanzieren und vertagt Insolvenzen in die Zukunft. Zombie-Unternehmen und werden u.a. durch die staatlichen Corona-Hilfsprogramme weiter am Leben gehalten. Im Immobiliensektor ist ein fast dreimal so hoher Anteil an Zombie-Unternehmen anzutreffen wie in der Automobilbranche. Um zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen, hat Kearney Stressszenarien mit einem weltweit um den Faktor 1,5 und 2 gesteigerten Zinsniveau untersucht. Im Ergebnis würde sich die Anzahl der Zombie-Unternehmen um 19% bzw. 39% erhöhen.

Weiterlesen...  

06.09.2021

Anzeige
  Mit Material von web de
Die Inflation in der Türkei nähert sich der 20-Prozent-Marke
In der Türkei hat sich die Inflation den dritten Monat in Folge verstärkt. Die Rate steuert damit auf die Marke von 20 Prozent zu. Im August 2021 seien die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 19,25 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt am Freitag (03.09.2021) mit. Getrieben wurde der Anstieg durch Lebensmittelpreise. Sie waren im Schnitt 29 Prozent teurer als vor einem Jahr. Die Erzeugerpreise der Unternehmen legten im August 2021 sogar um 45,5 Prozent zu. Die steigenden Herstellungskosten der Unternehmen dürften mit einiger Verzögerung auf die allgemeinen Verbraucherpreise durchschlagen. Gleichzeitig steigen weltweit die Rohstoffpreise.

Weiterlesen...  

03.09.2021

  Mit Material von tagesschau
Einigung mit EU: Streit mit AstraZeneca beigelegt
Die Lieferung von 200 Millionen Impfdosen bis April 2022 wurde vereinbart. Damit werde die Lieferung von 135 Millionen Impfstoffdosen allein in der zweiten Jahreshälfte 2021 garantiert. AstraZeneca-Vizepräsident Ruud Dobber sagte einer Mitteilung zufolge, er freue sich sehr. Nach Angaben von AstraZeneca hat der Hersteller gemeinsam mit seinen Partnern rund 1,1 Milliarden Dosen zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen...  

03.09.2021

Anzeige
  Mit Material von FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
RKI-Lagebericht: Impfquoten steigen kaum noch
In Deutschland macht sich Impfmüdigkeit breit. Durch junge Menschen nehme die vierte Welle Fahrt auf. In den vergangenen 24 Stunden wurden 14.251 Neuinfektionen registriert.

Nach der entworfenen Modellierung müssen mindestens 85 Prozent der 12- bis 59-Jährigen und 90 Prozent der Senioren ab 60 Jahren vollständig geimpft sein, damit eine ausgeprägte vierte Welle mit vollen Intensivstationen im Herbst und Winter unwahrscheinlich wird.

Vor allem durch Infektionen innerhalb junger Erwachsener nehme die vierte Welle an Fahrt auf und breite sich zunehmend auch auf höhere Altersgruppen aus, schreibt das Robert Koch-Institut (RKI).

Deutschlandweit wurden den Angaben zufolge binnen 24 Stunden 45 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 14 Todesfälle gewesen.

Weiterlesen...  

02.09.2021

Anzeige
  Mit Material von faz
Covid-19 - Wie das Virus die Darmflora verändert
Zusammenhang zwischen Covid-19 und der Zusammensetzung der Darmflora. Die Mikrobenvielfalt im Darm nahm merklich ab. Einige Bakterienarten vermehrten sich dabei über die Maßen, während die Zahl anderer stark zurückging. Besonders ausgeprägt war das Ungleichgewicht, die mit großen Virenmengen infiziert waren. Dazu untersuchten sie die Stuhlproben von 138 Männern und Frauen, die wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 im Krankenhaus behandelt worden waren. Besonders ausgeprägt war er bei den intensivmedizinisch versorgten Patienten und hier vor allem bei 21 Kranken. Bedingt durch die Entzündungsreaktionen könnte die Darmwand durchlässig werden und invasiven Bakterien auf die Weise Tür und Tor öffnen.

Weiterlesen...  

02.09.2021

Anzeige
  Mit Material von tagesspiegel
Der Wahl-O-Mat zur Bundestags-Wahl 2021
Wen Sie bei der Bundestagswahl wählen wollen. 47 Parteien treten bei der Bundestagswahl 2021 an. 39 von 40 Parteien, die mit einer Landesliste zur Wahl antreten, haben die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Antworten der Parteien. Der Wahl-O-Mat ist ein Informationsangebot über Wahlen und Politik. Welche Partei passt zu mir? Probieren Sie es aus! Jetzt Wahl-O-Mat testen.

Weiterlesen...  

01.09.2021

  Mit Material von tagesschau
Türkei macht Grenze dicht
Die Türkei ist zwar kein Nachbarland aber seit Jahren Ziel von Afghanen, die ihre Heimat verlassen. Doch nun schottet sich die türkische Regierung ab, denn die Geflüchteten sind nicht mehr willkommen.

Dort, wo die Grenzmauer schon steht, wie etwa bei Caldiran in der Provinz Van, patrouillieren schwere gepanzerte Fahrzeuge entlang der drei Meter hohen Absicherung aus Beton. Alle zwei Kilometer gibt es einen Wachturm.

Der türkische Staat gewährt Afghanen keinerlei Schutzstatus. Nicht nur an der Grenze sondern auch in den Städten gehen die türkischen Behörden verschärft gegen illegale Einwanderer vor. Bei Razzien in Istanbul nahm die Polizei nach Angaben des Gouverneurs innerhalb eines Tages fast 550 Zuwanderer ohne gültige Papiere in Gewahrsam.

Weiterlesen...  

01.09.2021

  Mit Material von tagesschau
Studie: Zahl der Extremwetter-Katastrophen steigt rasant
In den vergangenen Jahren ist die Zahl extremer Wetterphänomene teils um das Fünffache gestiegen. Mehr als zwei Millionen kamen dadurch ums Leben.
Stürme, Überschwemmungen, Brände - solche extremen Wetterphänomene treten immer häufiger auf, verursachen immense Schäden.
Eine Studie kommt zu dem Schluss, dass Extremwetter sieben Mal so hohe Schäden anrichtet wie noch in den 1970er-Jahren.

Weiterlesen...  

                    Ärgerlich ist es, wenn verlinkte [externe] Seiten einfach verschwinden. Ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
Bitte Hinweise beachten...  

Archiv...


Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links Icon zur Kennzeichnung von externen Links

Nicht alle Funktionen auf dieser Webseite werden auf allen Geräten unterstützt. Die Funktionalität verändern sich ständig. Telefone, Tablets, Desktopcomputer, Fernseher und so weiter weisen eine extreme Vielfalt an verschiedenen Bereitstellungen von Inhalten auf. Am Ende hängt es von den Einstellungen des Benutzers und auch noch vom Browser ab. Die Einstellungen beim Benutzer ist ein Blick in die Glaskugel. Die Webseite enthält Werbebeiträge Werbung im Sinne Telemediengesetz (TMG). Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkte Seite hat keine Kontrolle. Der externe Link kann falsch, überholt oder unvollständig sein. Alle Angaben ohne Gewähr.